Zum Inhalt springen

Archiv für

#instahibit first concepts…

We are able to print 100 instagr.am pictures from different users, thanks to @deparom the company I’m working for.

We will print digital inkjet in a 30 x 30 cm square format, we still investigate the best store to do the prints.

We will put the prints in black wooden 40 x 40 cm frames from Max Aab – Bilderrahmen aus Holz.

Each picture gets a sticker with the @instagram user name and the date of publishing picture in instagr.am .

The exhibition vernissage will be at 2nd of March 2011 after 8pm the official closing hour of the Cafe Espressolounge. We will hang the pictures in the evening/at night of 1st of March to 2nd of March.  The exhibition will be there for at least 8 weeks!

We are more than happy, to announce that @jun3 is the first instagram user, who is donating couple of her pictures to be part of the #instahibit. Thank you a lot, @jun3 we truly appreciate your support!

If anybody wants to buy one of the pictures? We are planning to sell them after the #instahibit is finished, but we decided to donate every single cent to support the charity projects of the Rotary Club Berlin-International.

To get an idea, here are sketches of a possible hanging concept and a picture of the actual exhibition, in which one wall has square pictures too, somehow similar to what we will have.

@herrkrueger and @matzesch are going to start #instahibit

This, I’m just going to send to my favorite instagr.am users:

„you are invited to the first @instagram exhibition in berlin. we will exhibit in a kreuzberg located cafe. the printing costs got donated by @deparom already and if any pics get sold, the money goes to rotary-berlin-international.de if you are interested, please send your pictures via instagram link (press the „…“ button next to the pic) to me arne@herrkrueger.de I would be more than happy, if you would support this unique event.

Matze and me got the great chance, to exhibit in march and april at the Espressolounge in Bergmannstr. 92, in Berlin Kreuzberg. We will keep you updated here and at instahibit.com about the progress.

 

Apples App Store für MacOS ist da…

Der neue App Stores für MacOS wurde heute freigeschaltet.

Nicht nur iPhone Besitzern ist das Konzept bereits länger bekannt, auch für Google und Google Apps, für Android und Nokia können Entwickler in aller Welt Anwendungen für diese Betriebsysteme entwicklen, im jeweiligen App Store einstellen und die Benutzer kann die Anwendungen dort suchen und finden, kaufen und gleich installieren. Den Preis für die App legt der Entwickler fest, der Betreiber behält z.b. 30% aller Umsätze. x00.000 Apps gibt es für das iPhone.

Der Witz ist die Vereinfachung und Standardisierung des Vertriebsweges, sowie die Einfachheit für den Benutzer. Alle Zwischenhändler/-Schritte werden ausgeschaltet, nur Hersteller des Betriebssystems = Store Betreiber, Softwareentwickler und der Endbenutzer sind beteiligt. Meiner Meinung nach, gehört dieser Art des Softwarevertriebes die Zukunft. Alle anderen Vertriebswege (incl. der Downloads von Herstellerwebsites(!)) werden über kurz oder lang verschwunden sein.

Hier nun für die Nachwelt eine kurze Dokumentation der ersten Schritte mit dem heute veröffentlichten AppStore von Apple.

Über die Softwareaktualisierung hab ich ein Updatefür MacOS installiert und nach einem Neustart gabs folgendes neues Menü.

Sowie ein neues Dock Icon.

Einmal gestartet, sieht das genau so aus, wie auf dem iPhone oder wie im iTunes Store.

Meine erste Anwendung, die ich über den App Store beziehen werde, wird das neue Tweetie 2.0 sein, ganz links unten zu sehen.

Einmal drauf geklickt und man bekommt eine Übersicht über die Anwendung sowie die Bewertungen und Kommentare anderer Benutzer. Obwohl der App Store erst wenige Stunden Online ist, haben doch schon 39 Personen eine Bewertung des neuen Twitterclients abgeben. Aso, MacOS Benutzer warten schon eine Ewigkeit auf ein Update des sehr beliebten Tweetie 1.0, welches nun exclusiv über die App Store vertrieben wird.

Nun einfach auf  und dann auf Installieren geklickt und schon… voila! Fertig und loslegen…

@peterglaser sagt: einfach „App nehmen…“! 😉

Genau so sieht der zukünftige Software Vertrieb für die Masse aus, alles andere ist zu kompliziert…

Ein grandioses Jahr…

2010 ist eines meiner Lebensziele in Erfüllung gegangen. Wie nebenbei ist das passiert, ohne es wirklich zu wollen, zu planen und darauf hinzuarbeiten. Ich hab mich mit jemandem unterhalten, der einmal Chef einer Atommacht war! Für mich d e r ultimative Ausdruck von Macht auf dieser Welt. Ich wollte wissen, wie sich das anfühlt in der Nähe eines solchen Menschen zu sein, ob man sich unterhalten kann, wie der Händedruck ist, wie die Aura ist, wie die anderen drumherum sind, wie normal derjenige sein kann? Und ich war tief beeindruckt! Welche Wirkung dann doch von ihm ausgeht, einfach durch seine Anwesenheit oder vielleicht doch durch das Wissen, was einmal war, was hätte sein können? Aber wirklich noch viel wichtiger und eindrucksvoller war eigentlich das Warum und Drumherum: die fantastische Hochzeitsfeier von Fariha und Shoaib in Long Island, das Kennenlernen einer neuen Familie um die drei grossartigen Brüder Farooq, Hamad und Farhan sowie eine nie gekannte, und beispiellos herzliche Gastfreundschaft von allen dort, vor allem aber auch von Keith und Pajii.

2010 war für mich auch ein Jahr der Fotografie: 51,05 Gigabyte für 13.070 Fotos sind gesammelt. Vor allem mein Weeklybooth des Sonnenaufgangs bei der Kita von Aleyna war ein grossartiges neues Ritual, dass mich verbunden hat mit meinem Viertel, dem Wetter, dem Hier. Erst Istanbul im Januar, dann die Hochzeit und Manhattan, dann der Sommer in Akcay und das Wiedersehen mit den Bazaarpeople, das Dokumentieren des Dorfbürgermeisters und nun Instagr.am, wunderbar!

2010 sind wir nach Istanbul umgezogen. Nach 5 Jahren hier in Berlin nun ein neuer Abschnitt im Leben unserer kleinen Familie, sehr wichtig, sehr bewegend im wahrsten Sinne des Wortes.

2010 war auch ein tolles Jahr für mtc, Strategietage in Motzen haben es eingeläutet, ein Modell unseres Raumschiffs hängt seit April bei uns in der Arndtstr. Wir haben gaaaaanz viel aufgeräumt, weggeworfen, sortiert und neue Strukturen geschaffen, den Vertrieb auf völlig neue Beine gestellt und gleich dazu tolle neue Chancen erarbeitet: Plebus, ein neues Satzmodul, ElSA, das Ende der Zersplitterung der DEPAROM Produktfamilie und ein neues, richtig heisses Thema, das eine Brücke zwischen Cloudcomputing und Patentinformationen – also ganz weiten Gewässern 😉 schlagen kann…

2010 war sehr viel mehr! Die endlich tägliche Sitzmeditation, dazu viel Kaffeehausfeeling, fast Karate, Stansstad und Luzern, der Wechsel zu Rotary Berlin International, Lausanne gehören den weiteren absoluten Highlights und natürlich noch soooo viel mehr…

2010 war vor allem ein intensives, schnelles, so volles Jahr für mich. Ein dickes DANKE an alle, die mich hindurch begleitet haben!!! Und gestern ist es nun mit Riesengetöse zu Ende gegangen…

Ich wünsche allen Lesern dieser Zeilen einen wunderbaren Start in das Neue Jahr 2011, viel Glück, noch mehr Gesundheit und einfach alles Gute. Ich bin sooo gespannt auf alles, was in 2011 passieren wird!?