Zu kurz war die Nacht, toll geträumt – ein Arbeitstraum, aber wieder sofort vergessen. Meine Gedanken starteten mit der Organisation des Tages, der Abreise, der Verarbeitung des gestrigen Tages, mit der Priorisierung der Nacharbeiten… in dem Moment, als ich die Augen aufschlug.

Viel Zeit für Reflektion und mich allein hatte ich in den letzten drei Tagen nicht, mit jeweils nur 6h Schlaf fehlt mir auch noch ein wenig Erholung, aber die #EPOPIC ist nur ein mal im Jahr, das gehört dann einfach dazu.

Gestern war Jon Orwant, der Googles Head of Patent Search hier und sprach über die Ansätze von Googles Patent Search, sehr interessant… und logisch: „Our approach is based on a very different mindset, than you guys have. We are not necessarily focussing on Patent Professionals.“

Bis zu seiner Session war ich sehr aufgeregt, ich durfte ja vor hohen Herren meinen Ansatz zu „Cloud Computing, Social Tools und Patent Informationen“ präsentieren. Das Feedback war doch sehr positiv, es lief alles – ich hatte eine Verständnisverbindung mit den Beiden – und ich hatte einfach Glück, dass ich die richtigen Beispiele abrufen konnte: Tweets sind wie Legal Status Updates, Twitter ist wie das Federated Register, nur dass Twitter 200 Millionen Updates pro Tag verarbeitet… deshalb: wir haben keine technologischen Probleme mehr, wir haben „nur“ noch organisatorische Probleme, den Paradigmen Wechsel zu verstehen… vor uns.

Das WiFi spielte auch mit, die Live Demo von Google Istant, Friendfeed, Tumblr und unserem The Patent Network lief auch phantastisch… (danke, David fürs Passwort zum EPO Staff WiFi)

Und Siri hat zum Schluss auch noch mit gespielt, als ich auf den starken Trend von leistungsfähigen Smartphones hinwies und zur Demo mein iPhone rausholte, es nach dem Wetter in Dublin fragte und mich dann bedankte.

  

Das war wirklich beeindruckend… und ein wirklich glücklicher Zufall!

Abends dann hatte sich das EPO einen tollen Pub Crawl ausgedacht und Gutscheine für das Essen in einem und das Trinken in sechs anderen Pubs in Kilkenny ausgeteilt, was echt funktioniert hat, die Stimmung war grossartig, beim Frühstück eben gab es kein anderes Thema… und es wurde darüber schon gestern in der Zeitung (Kilkenny People) von morgen berichtet, ja – richtig gelesen… und nicht drüber wundern, wir sind hier in Irland😉

Und hier die Eingangstüren von drei der Pubs…

 

Und zum Schluss, wie fast schon immer – ein guten Morgen Bild, vorm Sonnenaufgan… tollen Tag wünsch ich!

 

 

 

 

 

 

Verfasst von Herr Krueger

vater · ehemann · mitgründer der moving targets consulting gmbh · services, development und support · zazen · fotografie

4 Comments

  1. Werner Krüger 20. Oktober 2011 um 09:13

    Das war super interessant – habe über Siri lachen müssen -hat „wie die Faust auf´s Auge“ gepasst!! Die Fotos dazu waren dann noch der I-Punkt aufs janze!!!
    Mum und Dad

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Schönes Tagesbuch lieber Arne. Ich durfte ja mit Dir sein in Kilkenny. Es war mir Ehre und Vergnügen wie jedes Jahr. Herzlichen Dank für die Präsentation ganz exclusiv auch für mich. Freue mich schon auf nächstes Jahr in H. LG H

    Gefällt mir

    Antworten

  3. heike, dankeschön für die lieben worte… die freude war ganz auf meiner seite! lieben gruss zu dir in deinen montag! a

    Gefällt mir

    Antworten

  4. […] Statt Tagebuch: Meine einziger Zweck ist, zu dienen. […]

    Gefällt mir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s