Statt Tagebuch: Ganz kurz…

Auch heute geträumt, haben auf den Bus gewartet, Seda und ich sind grade aufgestanden und haben Malte und seine Frau getroffen, die durch gemacht hatten und etwas fahrig, durcheinander waren. Wir sind dem Bus von Haltestelle zu Haltestelle entgegen gelaufen, die Strasse wurde aber so eng und kurvig, gepflastert steil, dass da unmöglich ein Bus durch passen konnte… das war ein unlösbares Problem und führte zum Abschied und Aufwachen. Ich noch mehr geträumt, viel mehr… bin mehrmals aufgewacht, weil meine Kleine mit uns im gleichen Zimmer schläft und intensiv, bewegend träumte… und alles vergessen, bis auf das Busbild.

Gestern war toll, erst Vertrieb, dann ein ungewollter Pitch, dann Mittagessen mit einem sehr guten Freund und dann noch ein sehr produktiver Workshop. Uuund… gestern sind meine beiden Mädels angekommen für eine Woche hier in Berlin, so dass ich mal gar nicht reisen werde… heute ist der erste Morgen mit meiner Tochter in der Espressolounge, deshalb hier auch nur kurz und vielleicht später noch mal mehr.

Wünsche eine wunderbaren Tag!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s