Zum Inhalt springen

The post is up!

Berlin, 8:03, Tag 59

Auch heute Nacht habe ich geträumt und es gerade eben vergessen… es ist noch sehr nahe, und jede Sekunde könnte ich mich wieder daran erinnern. Es war ein schöner Traum in einem unruhigen Schlaf.

Gestern am späten Nachmittag gab es einen kleinen Schock für mich, den ich grade noch verdaue und einen Ritterschlag heute morgen beim Aufwachen, dessen Tragweite ich auch erst noch verarbeiten werde. Das Leben ist so herrlich bunt, so intensiv, so voller Licht und Schatten, Sturm und Flaute und Zweifel und Zuversicht.

Wenn wir annehmen, die Fülle unserer Ideen und unseres Wissens sei die Wirklichkeit, werden wir immer wieder darüber erschrecken, dass gewisse Situationen sich anders entwickeln, als sie dies unserer Ansicht nach tun sollten.

Wahre Freiheit erfahren wir, sobald wir uns von unseren festgelegten Ideen lösen und nicht länger wissen, wie wir handeln werden. Jeden Augenblick wandeln sich die Umstände und geben uns die Freiheit, nicht zu wissen, was wir tun sollen.

Tatsächlich sind wir frei, weil wir es nicht wissen. Angemessenes Handeln ist Ausdruck unserer Freiheit von Vorstellungen darüber, was angemessen ist. -Bernhard Glassman

Nun aber, der Tag schreitet schon fort… der Post hier will noch fertig werden. Für später halte ich hier mal folgendes fest, der Community Manager von Instagram hat mich in einem Blog Post erwähnt, boahhhh, das ist soooo ein tolles Gefühl – ein Ritterschlag!

Und worin mich Instagram wieder bestärkt hat: lass Deine Kunden und Nutzer reden, biete Ihnen eine Plattform und sie tragen Deinen Namen und Deine Botschaft alleine weiter, erzeugen glaubhaft x mal mehr Reichweite, wenn Du nur über Dich selbst schreibst, über Deine Features, Erfolge oder Misserfolge. Das erzeugt nur einen Bruchteil der positiven Energie, die möglich wäre, wenn Deine Kunden über Dich reden. Mit dieser einfachen Maßnahme, hat mich Instagram belohnt und gleichzeitig fester an sich gebunden.

Wie ich grade sehe, reden wir auf unserem Firmen Blog im letzten halben Jahr in den immerhin 10 Posts nur über uns selbst und nicht ein einziges mal kommt ein Kunde oder Nutzer selbst zu Wort. Nicht einmal stellt sich ein Partner vor. Wollen die das alle nicht? Haben wir denn überhaupt gefragt? Ich denke, wir können das ändern… schön, dass wir das selbst ändern können!

So gut, wie ich mich gerade fühle bei Instagram erwähnt worden zu sein – dieses tolle Gefühl können wir mit einer einfachen Frage jedem unserer Kunden und Partner auch geben. Klar, manche werden das nicht wollen, andere aber freuen sich – so wie ich mich so sehr gefreut habe, über das Interesse von Instagram an mir – über die kleine Aufmerksamkeit und die Möglichkeit über Ihre Erfahrungen, Freude und Leidenschaften zu berichten. Ich kenne eigentlich keinen Menschen, der nicht gerne über das redet, was ihn interessiert und bewegt, vor allem natürlich – wenn man ihn zum Kaffee oder Tee oder einem kostenlosen Blogpost einlädt. 😉

Hier noch ein paar mehr Eindrücke zu diesem Thema, hier der Post von Instagram auf Facebook.

 

Und hier das Dankeschön auf Instagram…


Zusammen mit meinem Guten Morgen Bild.

Wünsche Euch allen einen wunderbaren Tag und sage hier mal herzlich Danke! Das ihr diesen Blog trotzdem lest, obwohl ich hier nur über mich selbst rede und niemanden sonst zu Wort kommen lasse (n will)! 😉

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s