All emotions are beautiful…

Berlin, 8:44, Tag 62

Ein heftiger Traum. In einem Dolmuş übers Land gefahren. Er fuhr jeden Tag die gleiche Strecke. Der Fahrer erzählte, dass es hin und zurück 16h dauert, er seine Familie liebt und deshalb nur 4h schläft jede Nacht. Wollte Fotos machen, kriegte meinen Wunschplatz nicht, hatte die Wahl zwischen Tür und letzter Reihe. Die Fenster waren staubig oder beklebt, es sassen alte türkische Männer verteilt, der Dolmuş fuhr rasant durch die Dörfer, kriegte die Kurve kaum, musste Gegenverkehr virtuos ausweichen, die Reifen quitschten, er fuhr einen Abhang runter, um nicht umzukippen und stoppte abrupt! Von hinten kamen keine anderen Fahrzeuge, sondern ein Hirsch mit seiner Kuh angeflogen, die uns wohl dicht auf den Fersen waren und nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte. Der Hirsch mit riesigem Geweih bremste mit Hilfe eines Baumes ab und mit einem Salto flog er knapp über uns hinweg. Seine Hirschkuh war nicht so glücklich und landete mitten zwischen uns. Bei der Hangabfahrt ist uns wohl das Dach weggeflogen, ich konnte geradeso den stacksigen Beinen ausweichen, mit denen sie zwischen den Sitzen versuchte Halt zu finden. Ich wache auf!

Gestern war nur Reisetag, ein schöner ruhiger Tag, erst eine Zugfahrt durch die Schweiz zum Flughafen. Ich war eine Stunde zu früh und bin auf die Besucherterrasse gegangen, die wohl angeblich erst seit drei Tagen offen ist, statt mich ins Cafe zu setzen. Die Wolken und Sonne waren nicht all zu perfekt, aber auch die Bilder am Boden sind eindrucksvoll.

Ein schöner Flug dann und ein ruhiger Nachmittag.

Viel nachgedacht über das Feedback zu unserem Projekt am Freitag und die nächsten Schritte.

Bin dann zeitig ins Bett mit dem neuen Buch von Murakami und freue mich nun sehr auf den Sonntag: aufs lesen, schreiben, aufräumen, sortieren, produzieren, träumen, spielen, ruhen, essen… auf diese Unruhe und Trauer, die aufkommt, wenn ich alleine bin – denn ich denke an gestern: „all emotions are beautiful“.

Und mit einem Bild vom Kiez verabschiede ich mich in den Sonntag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s