Selbsterkenntnis durch Zahlen…

Bad Saarow, 7:22, Tag 109

Uff, ich habe geträumt und es vergessen… ich erinnere mich nur noch, dass ich den Traum eh nicht hätte aufschreiben können. So was gibt es tatsächlich auch und hier ist alles echt und es wird nichts bewusst geflunkert und ein gestriger Traum einfach zu einem heutigen gemacht.

Für heute ganz schnell ein Fundstück aus meinen Feed für Euch: denn Nike hat es auch getan und springt auf die Quantified Self Bewegung auf mit dem Fuelband und dem üblichen Megamarketing.

Ich selbst trage ja seit letztem Sommer bereits täglich den FitBit, der das gleiche kann. Solche Daten wie in dem Tweet hier zu sehen, sammelt dieses kleine Gerät und lässt mich darauf in verschiedenen Formen und Farben zugreifen.

In meinem persönlichen Dashboard habe ich hier mal den Dezember fotografiert. Ich kann deutlich das Spazieren gehen im Urlaub erkennen. Am 17. Dezember habe ich hier schon mal kurz hier eine Statistik eines der aktiveren Tage gepostet.

Ein schönes Blog zu dieser ganzen Bewegung der Selbstdatensammlung ist das quantfiedself.de Blog, welches das ganz aber sehrsehr ernst nimmt.

Apropos, ernst nehmen: nun startet gleich der Tag 2 unseres Startegieworkshops und ich wünsche noch etwas müde lächelnd allen einen tollen Freitag!

4 thoughts on “Selbsterkenntnis durch Zahlen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s