Reinigung oder Dämpfung…

Berlin, 7:09, Tag 121

Ich bin wieder mal eine Serpentine entlang gefahren, erst mit dem Moped bei gutem Wetter zum Zelten… ich checke in Gedanken mein Gepäck während einer Rechtskurve, ja Zelt und Schlafsack sind dabei. Aber Kocher und Tee hab ich vergessen, ich muss zurück. Bei zweiten Mal dann schnell im Trabbi unterwegs, die lange Linkskurve war nun tief verschneit. Mir kamen in tiefen, tal-ähnlichen Spurrinnen andere Autos entgegen, ich balancierte auf den Rändern der Rinnen und fuhr damit einen Meter über dem entgegen kommenden Verkehr. Mir fiel ein, dass mein Zelt zwar für solches Winterwetter geeignet war, aber nicht mein Schlafsack… kann ich es riskieren?  Mit dem Gedanken werde ich wach. Und schlafe erfreut wieder ein, mit dem iPhone in der Hand, damit das Wecker klingeln meine Mädels nicht weckt…

Heute ist erster Mittwoch im neuen Monat und damit All Hands Tag, und ich bin wieder angespannt… die Morgenmeditation konnte mich kaum beruhigen, die 30min waren in kürzester Zeit vergangen. Die Morgenroutine, mehr noch die Konzentration auf den Atem während der Meditation ist wichtig für meine geistige Sauberkeit (den Zusammenhang hab ich mal in Gibsons Pattern Recognition gelesen).

Das mir bewusst zu machen: meinen Geist bewusst zu reinigen, wie ich meine Körper reinige und meine Zähne putze, das ist für mich die größte Errungenschaft meiner Meditationspraxis. Normalerweise überlassen wir das dem Schlaf oder unserer Intuition, wir lassen uns treiben. Es gibt wenig Anleitung, wenig Schulung und wenig gesellschaftliche Akzeptanz für religionsneutrale, geistige Reinigungsrituale. Am ehesten finden wir das beim Sport, während eines Spaziergangs, beim Musikhören oder nach einem intensiven Gespräch mit einem guten Freund(in).

Noch weiter verbreitet aber scheint Dämpfung statt Reinigung zu sein! Unterhaltung in allen Formen: Fernsehen, Computerspiele, Shoppen, das Feierabendbier, die Entspannungszigarette… aber auch im Streit, bei Konflikten oder auch mit überehrgeizigen Projekten, bei unserer Arbeit finden wir Beschäftigung für unseren unruhigen (unsauberen) Geist. Wir sind regelrecht verstrickt in den Abhängigkeiten und gefangen in den Systemen. Wir glauben, dass es keinen anderen Weg gibt… keine Alternative, keine weitere Option. Aber die gibt es immer… und es liegt wirklich nur an uns, sie zu sehen – und ein gereinigter Geist hilft, das auch klar zu erkennen.

Schönen Guten Morgen!

 

 

2 thoughts on “Reinigung oder Dämpfung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s