Es gibt nur Details…

Istanbul, 7:16, Tag 162

Heute ist mein letzter voller Tag hier, ich spüre die Unruhe der Reise und der Veränderung bereits und doch habe ich schön geträumt und vergessen…

Eben ganz kurz die Homepage von Spiegel Online durchgescrollt und bei diesem Artikel über Frank Lloyd Wright hängen geblieben. Gar nicht gelesen, sondern gleich weiter zu seinem wunderbaren Sommerhaus „Fallingwater“ geklickt.

Bildquelle: cc by jaqueline.poggi

Tolle Architektur hat mich schon immer fasziniert und kann sofort meine Seele berühren. Wie bei Musik entsteht auch bei Architektur eine Verbindung zwischen Menschen auf einer Ebene, die sich der Beschreibung mit Worten und Konzepten entzieht.

Ich suche ständig nach neuen Projekten und Ideen, auch nach Anregungen für Bauvorhaben und habe Lust bekommen, dieses Fallingwater in Minecraft nachzubauen: Hach, schon wieder Computerspiele, das ist nichts für mich… höre ich da Eure inneren Stimmen flüstern?

Man kann eine ganz wichtige Erfahrung in diesem Spiel machen, die man natürlich auch ausserhalb des Spiels macht, nur dauert es dort meist länger und ist nicht so einfach klar zu erkennen:

Meist entwickle ich eine Vorstellung davon, wie etwas aussehen soll, was ich haben möchte, wie etwas funktioneren könnte… eine Ursache dafür ist meine Entschluss- oder Willenskraft, die mich Dinge erschaffen lassen möchte. Meine Wohnung, mein Schreibtisch, mein Auto, mein Projekt sind so die klassischen Dinge, die ich gestalten kann.

Nun entwickle ich also eine Vorstellung davon, wie mein zB Arbeitszimmer aussehen soll und dann mache ich mich an die Arbeit und merke, dass die Wandfarbe nicht meiner Vorstellung entspricht, dass der Schreibtisch nicht ideal ist, eine Lampe fehlt, etc. usw. und mache einen Plan, wann ich was wie kaufen, bauen, besorgen will, um mein Arbeitszimmer so zu gestalten, dass es meiner Vorstellung entspricht. Meist dauert das jetzt alles etwas, es zieht sich hin. Wer schon mal in einem Möbelhaus sein Traumsofa gesehen hat und es auch gekauft hat, weiss wovon ich rede… Lieferzeit 6-8 Wochen, weil grade Betriebsferien sind, eher 8 Wochen ist die frustrierende Erkenntnis, nachdem man bereits viel Geld sofort überwiesen hat. Ich verliere also relativ schnell die Lust. Wenn ich jetzt nichts aufgeschrieben habe, wie ich mir mein Arbeitszimmer vorstelle, dann kann es schnell passieren, dass ich in 6 Wochen etwas unglücklich mit dem Sofa bin, weil die Lampe, die ich in der Zwischenzeit geschenkt bekommen habe, so überhaupt nicht dazu passt.

Ich rede von der Erfahrung, dass das Realisieren unserer Vorstellungen erstens Zeit in Anspruch nimmt und zweitens aus einer Vielzahl von kleinen Schritten und Teilen zusammen setzt. Und dem schliesst sich eine weitere Erfahrung an: dass sich meine Vorstellungen sich im Laufe der Zeit ebenfalls ändern (was übrigens genau der Ursprung unseres Firmennamens Moving Targets Consulting ist).

Das Minecraft Spiel hat kein eigentliches Ziel, man landet in einer zufällig generierten weitestgehend leeren, unbebauten Landschaft und steht dort erstmal einfach so rum. Das Spiel bietet etwas Unterstützung: ein Unterschlupf wäre zu bauen, etas Beleuchtung und Essen wären zu finden, denn Nachts kommen böse Gestalten und man stirbt und fängt wieder von vorne an. Natürlich, es ist ein Spiel, kann man die bösen Gestalten auch abschalten… nur, dann steht man eben ohne Angst vorm Sterben komisch in der Landschaft rum.

Eine Minecraft Welt besteht aus lauter kleinen quadratischen unterschiedlichen Blöcken. Alles ist daraus zusammengesetzt. Es gibt Erde, Sand, Holz, Stein, Kohle, Eisen Blöcke, selbst für Wasser gibt es einen „Block“ in Summe wohl etwas über 100 verschiedene Blöcke. Nun kann man sich aus einem Holzblock, Bretterblöcke machen, aus Bretterblöcken wiederrum einen Werktischblock, aus dem Werktischblock kann man sich durch Kombination von Holzstöcken (die man aus den Bretterstapeln gemacht hat) und Steinblöcken, eine erste Axt oder auch eine Hacke bauen. Mit der Hacke wiederum kann man schneller Steine sammeln, was ohne die Steinhacke einfach länger dauert. Und so weiter und so fort… das ist das Prinzip!

Wenn ich mir nun vornehme, dieses heute morgen gefundene und für toll befundene Fallingwater Haus auch haben zu wollen, dann ist dieser Traum in Minecraft zumindest realisierbar. In echt kriege ich das wohl nie hin, ich bräuchte einen echten Fluss, eine echte Baugenehmigung, einen so tollen Architekten wie Wright, viel Zeit und Geld und überhaupt… ich echt würde ich das gar nicht wollen!

Was nun aber in Minecraft passiert ist, dass ich merke, obwohl die einzelnen Schritte alle super simpel sind und ausschliesslich aus einer Kombination von einzelnen Blöcken bestehen… ich vielleicht so ein, zwei oder drei Stunden brauchen würde, um dieses Haus dort nach zubauen. Und ich merke, dass mir die Vorstellung davon fehlt, wie es genau aussehen wird, und was die Essenz dieser tollen Architektur ist, dass also selbst das Kopieren in einem Spiel gelernt sein will. Ich brauche für dieses Spiel jede Menge Planung, Koordination und eben auch viel nachhaltige Entschlusskraft, um dieses Designerhaus in Minecraft nachbauen zu können.

Und auch, dass es Rückschläge geben wird, weil es einfach nicht so funktioniert, wie man es sich vorstellt oder man doch nicht alle Blöcke in ausreichender Zahl hat und man sich erstmal wieder auf die Suche machen muss… dass es eben stat 3 nun 6 Stunden dauern wird, so viel mehr Arbeit dahinter steckt, als am Anfang zu erkennen war. Und der Berg dahinten auch noch weg müsste, weil er den Sonnenaufgang in der Bucht verdeckt… etc. usw.

Dabei bin ich ständig versucht – statt geduldig einen Block mit dem nächsten zu kombinieren – sogenannte Mods oder Cheats zu suchen. Statt einfach in Ruhe die Dinge weg zu arbeiten, würde ich manchmal meine Zeit lieber einsetzen, um die vom Spiel gesetzten Regeln zu umgehen, um damit mein Ziel – das Fallingwater Haus – schneller, auf anderem Wege zu erreichen.

Und gerade habe ich gesehen, dass es das Fallingwater Haus sogar schon als Lego Edition gibt. Ja, auch das macht Sinn. Lego ist sehr verwandt mit dem Minecraft Spiel… sehr verwandt mit dem echten Leben! Auch spannend, aus nur 811 Details besteht das Lego Fallingwater Haus übrigens.

Was ich heute hier einfach mal ausbreiten musste, ist die immer wieder kehrende Erfahrung, dass unser Leben aus einer unendlichen Anzahl von kleinen Details besteht. Selbst das tollste Haus, die beste Software, die erfolgreichste Firma – alles besteht aus einer Vielzahl von kleinen, einzeln anfassbaren, begreifbaren Details, die irgendwann mal durch irgendwen auf eine bestimmte Weise kombiniert worden sind, denn… es gibt nur Details!

3 thoughts on “Es gibt nur Details…

  1. Ich liebe minecraft. Du musst dir eine Diamant oder Gold Hacke sowie Schaufel machen. Die halten länger als die aus Stein 🙂 du hast recht. Man kann sich in diesem spiel wirklich „verlieren“. Also zumindest kann ich das! Ich habe mir vorgenommen dass es genau SO aussehen muss…. Und dann wird gebastelt bis es steht und Zack sind 2 Std und mehr weg.

    Zu der Sofa-Sache: wir hatten im Sommer (August) die glorreiche Idee uns ein handgefertigtes Designersofa aus Italien zu kaufen…. Seit letzten Monat schmückt das gute Stück unser Wohnzimmer. Also Schätze dich mit 6-8 Wochen glücklich 😉

    Gute Woche dir 🙂

    Gefällt mir

    1. hey ricci, ich bau grad an meiner u-bahn, um meine lieblings dungeons zu verbinden ohne diamanten wäre das echt ein krampf 😉 und ja, minecraft ist ein timesink, muss mich da immer zügeln. und in istanbul spiele ich das viel mehr, als hier in berlin… vielleicht zur unterhaltung, als fernseh ersatz. danke für den comment und lieben gruss, arne

      Gefällt mir

  2. Excellent blog! Do you have any suggestions for aspiring writers?
    I’m planning to start my own site soon but I’m a little lost on everything.
    Would you suggest starting with a free platform like WordPress or go for a paid option?

    There are so many options out there that I’m totally overwhelmed .. Any ideas? Many thanks!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s