Sonnenuntergang in Gayrettepe…

Istanbul/Vienna, 6:39, Tag 177

Zwei Träume! Im ersten über riesigen Bunkeranlagen, mind dreistöckig in die Tiefe. Mit T. einem Kollegen, den ich bestimmt schon 14 Jahre nicht mehr gesehen habe. Hatte das Gefühl gleichzeitig in einer Software zu sein, ich mach Fotos in kahlen Räumen, erkenne Gorbatschow, der mit abgewandtem Gesicht an einer Wand lehnt. Die Chefin von T. trifft Entscheidungen ohne ihn, die er aber ausbaden muss, im Hintergrund schreien seine beiden Kinder… dann weiter über zugeschneite Kabeltrassen, jetzt Fotos im Wald des Sperrgebietes über dem Bunker.

Zwei Stunden später mit einem anderen T. in der S-Bahn, zwei Stationen noch, dann müssen wir raus. Wir halten an, steigen aus. Die Bahn fährt an, wir rufen und pfeifen, weil T. sein Fahrrad drin vergessen hat, an dem er sich die ganze Zeit festhielt. Wir laufen zur Arbeit, auf ein riesiges Gelände zu, fast wie das Sperrgebiet vorhin, vielleicht ein Stadion? Es ist Sommer, viele Menschen liegen auf der Handtüchern auf der Wiese, wir kommen an eine Hochbahn unter der es rappelvoll von Badegästen ist. Dort ist Oma und die süsseste Tochter der Welt, sie schläft. Ich will nur kurz nach dem rechten sehen, sie wacht natürlich auf… alle finden mich grob. Jemand springt auf und zählt den Kindern etwas vor… die laut mitzählen. Dann verschwindet meine Kleene mit Oma und es bleiben nur sehr viele Betreuer übrig, die Kinder zwischen ihnen haben keine Gesichter mehr, alles verschwommen und ein Albtraum beginnt, weil die Betreuer alle Zombies sind, die durch mich erlöst werden müssen… ich wache schwer atmend durch den Wecker auf!

Schon während des Duschens war ich beruhigt, die 20min Meditation taten ein übriges… habe den Gong heute nicht gehört und nach 27min war ich mir sicher, dass es so war und checkte den Timer.

Vielleicht war der Post gestern etwas einseitig… es gibt schon die Seite in mir, die weiss, was ich kann. Die weiss, dass die letzten Jahre sehr erfolgreich in fast allen Facetten waren, und die meinen Anteil daran anerkennt. Empty Sea ist extrem gewachsen, wir haben gemeinsam sehr viel erreicht und unglaublich tolle Projekte realisiert… es gab viele wunderbare, tolle Momente, vor allem auch privat. Für mich ist das Loslassen der Erfolge der Vergangenheit und damit des eigenen Egos ein Weg, um gelassener mit den auftretenden Problemen umgehen zu können… die Umwege über den Schmerz sind wohl deshalb seltener geworden, weil ich mir meiner Unvollkommenheit bewusster als früher bin und ich einfach auch öffentlich dazu stehen kann.

So, eh es ein dritter Teil wird, hier noch ein paar Bilder von einem abendlichen Spaziergang durch meine zweite Heimat, Gayrettepe… selbst hier in einem Geschäfts- und Wohnviertel, zwar nah am Bosphorus aber ohne Aussicht darauf, in den 60iger und 70iger Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut und immer mal wieder renoviert oder durch Neubauten ergänzt, gibt es schöne Augenblicke und tolle Aussichten. Aber seht selbst… die Schönheit liegt wie immer im Auge des Betrachters.

Hier ein Blick auf die neu eröffneten Trump Towsers in Sisli, ca. 20min Fussweg von hier…

Fast ein Selbstportrait, der Klassiker nicht nur bei iPhoneographen, wie ich einer geworden bin… und überall die Möven, die einen an ständig den nahem Bosphorus und das ebenso nahe Marmarameer erinnern.

Wenn der Wind von Westen kommt, liegt die Einflugschneise vom Attatürk Airport direkt über dem Zentrum von Istanbul, genau alle zwei Minuten überfliegt ein Jet die Stadt…

Und damit, verabschiede ich mich lächelnd von Euch. Heute schon vom Flughafen auf dem Weg nach Wien, zu den XML Raw Data Day des Europäischen Patentamtes… wünsche ich Euch einen fantastischen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s