Warum sollte ich Angst haben…

Noch Berlin, 6:04, Tag 214

Heute Nacht habe ich Wahlkampf für die Piraten gemacht und zwar in meiner alten Heimatstadt Querfurt. Bin die heutige Geistpromenade runtergfahren, links in die Merseburger Strasse rein, wie auch fünf Jahre lang mit dem Schulbus (5.-10. Klasse vor ohmeingott: fast 30 Jahren) und habe in einer Turnhalle angehalten. Eine grosse Gruppe voller Renter wurde von einer kleinen Gruppe Piraten und irgendwie natürlich Marina Weissband informiert und stellte sich den kritisch-ängstlichen Fragen. Alles auf der hölzernen Tribüne einer Turnhalle, ich als Fahrer und doch nur Zuschauer mittendrin.

Dann gab eine zweite, sich anschliessende Szene. In der ich mit den beiden Gründern von startnext.de in einem Jeep durch ein Luxushotel gefahren bin. Durch die Gänge, die Rolltreppen hoch und runter. Dann landeten wir mit einem riesigen Sprung in einem Luxusressort. Dort standen ein paar Villen verteilt in einer riesigen cargolifter-ähnlichen Halle rum. Es gab grossartige Teiche und Pools in Zen Gärten. Um wieder rauszukommen, stellten wir uns mit den Rentern aus Querfurt an einer Schlange vor einem Metalldetektor an. Beim Warten wachte ich auf…

Meine Meditation heute morgen, nur 20 minuten, hat mich mein Glück am Leben zu sein fühlen lassen.

Gestern ein Podium über Öffentlichkeit und Privatheit und später dann noch eins über Die totale Selbstkontrolle als Wunsch und nicht Bedrohung. Über beide Themen muss ich noch hier bloggen, denn die Angst und die Sorgen kann ich sehr gut verstehen aber ich teile sie überhaupt nicht.

Ich denke, dass all diese offenen oder verborgenen Ängste über den Verlust von Kontrolle, Privatheit, Hoheit über Daten, usw. daher stammen, dass sich die Menschen selbst zu wichtig nehmen. Sie haben Angst, dass sich irgend jemand, der Böses will, für ihre Daten im digitalen Raum interessieren könnte. Und ich habe diese Angst einfach nicht, ich hab sie auch nicht auf der Strasse, im Cafe, in der Mall, auf Arbeit, im Flughafen. Warum sollte ich dann im Netz Angst haben? Na klar, bin ich vorsichtig, aber Angst ist nicht der Antrieb für mein Tun oder Nichttun. Nicht mehr, zum Glück!

Jetzt radel ich durch die Stadt zum Rotary Sunrise Meeting! Da freu ich mich richtig drauf…

Wünsche allen einen ganz besonders tollen Freitag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s