Noch ein Reisetag…

Immer noch Istanbul, 6:01, Tag 240

Heute Nacht geträumt von offenen Räumen in denen gearbeitet wurde. Wir diskutierten und wollten eine neue Anwendung entwickeln, jemand brauchte dazu Windows 7. Es sollte installiert werden, per Softwareverteilung, natürlich nicht auf Macs. Ich fühlte mich ausgeschlossen und bin erst mal aufs Klo in ein grossen Raum mit abgetrennten Abteilen, das Klopapier waren grüne grosse Zettel. Man war hier nie alleine. Wie ich Ferienlager und Wohnheime dafür hasste. Dann aber eine ganz lustige Musikeinlage: Western mit einem alternden Star. Die tollste Frau der Welt sollte tanzen und zierte sich. Gerade als sie doch richtig loslegen wollte, musste ein Truck durch den Raum eine Rampe hoch fahren. Kein Witz! Ich habe während des Tanzes meiner tollen Frau einen grossen Truck durch den Raum fahren lassen in meinem Traum und bin inmitten dieser Szene eine Stunde vor dem Wecker aufgewacht…

Gestern lagen die Ereignisse eben nicht vorher fest. Erst eine Stunde, dann zwei Stunden, dann in den Bus, dann wieder raus aus dem Bus, dann Warten, dann 3 Stunden Verspätung. Viele andere Flüge wurden nach vielen Stunden des Wartens dann doch gecancelt. Viel Chaos, weil die Angestellten des türkischen Flughafens und die Piloten für ihr Streikrecht streikten. Es sollte ihnen gestern im türkischen Parlament wohl genommen werden, so jedenfalls meine Interpretation der türkischen Aufgeregtheit. Es sollen sogar 150 Streikende per SMS gefeuert worden sein. So anstrengend ich die Auswirkungen finde, so wichtig finde ich ein Streikrecht. Auch für alle Angestellten eines Flughafens oder Airline. Vor allem hier in der Türkei.

Aber dank Frequent Traveller Status konnten wir eh die meiste Zeit des Wartens in der zwar übervollen, aber immerhin in der Lounge verbringen und dank einer grossartig kämpfenden tollsten Frau nach drei h Ungewissheit sogar auf heute umbuchen. Während ich und alle anderen Ausländer auf englisch zu hören bekamen: we cannot transfer your ticket, if your flight is not cancelled haben sie ihr nach einem charmanten Wortwechsel in höheren Tonlagen natürlich unsere Tickets kostenfrei umgebucht. Krass! Und unser Flieger ging statt um 11 dann abends um 6… ohne uns.

Nun denn, gleich gehts los zum zweiten Versuch. Und noch sieht alles super aus.

Wünsche allen einen grossartigen Mittwoch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s