Wenn Du schnell sein willst, gehe langsam…

Berlin, 7:38, Tag 265 (noch 99 Tage;)

Aufgewacht. Geduscht. Sonnenaufgang fotografiert.

Dann 30min meditiert. Und dabei fiel mir in den ersten paar Atemzügen mein schon vergessener Traum wieder ein. Ich bin einkaufen. Laufe durch ein völlig verwinkelten Bazaar, ähnlich einem Einkaufszentrum mit niedrigen Decken, offenen Geschäften, trete durch die Auslagen, die Austellungsstücke hindurch für Abkürzungen. Ich muss verhandeln. Die Hälfte anzahlen, Lieferung mit Hubschrauber, muss das sein? Dann fahre ich vor, eine dünne Strasse durch die Berge, wenn ich nicht aufpasse, falle ich Abhang runter. Ich glaube nicht an eine Lieferung, das Geld ist weg, und wieder hab ich was gelernt…

Jetzt hab ich schon Flug und Hotel für Stuttgart morgen organisiert. Die Agenda für den Workshop am Donnerstag steht eigentlich auch schon. Und sogar mein Flug am Freitag ist nun erst mal gebucht, denn am Samstag geht’s wirklich nach Beirut, rein ins Abenteuer! Und neben der ganzen Schauerei, Mailerei und Bucherei ist meine Tagebuchzeit nun wie im Flug vergangen. Statt für mich zu schreiben, habe ich ein paar überfällige Sachen erledigt, diese letzte Woche ist unruhiger als normale Wochen. Deshalb geh ich erst mal ganz langsam zu meinem ersten Termin zu Fuss. Und wünsche einen tollen Start in die neue Woche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s