Zum Inhalt springen

Bilderbuchstart in diese brandneue Woche meines Lebens…

Silivri, 7:16, Tag 314

Schon wieder von Johann geträumt, diesmal zusammen mit der Hausverwaltung. Ein Riesending war geplant, eine Seminarreihe für alle in der Gegend, ob ich einer der Dozenten werden würde, war die ganze die Zeit die Frage, die mich beschäftigte. Viele Details, verschiedene Räume, jede Menge Bekannte, die mitspielten und sich jeweils meinen Erinnerungen (Vorurteilen?) entsprechend verhielten. Kurz vorm Aufwachen dann auf dem Weg in einen Raum, ich spreche mit jemandem über das, was gleich kommen sollte. Dann sitze ich ganz hinten, gehe aus einem Grund, den ich vergessen habe, nach vorne zu Johann und soll gleich bleiben und an einer Demonstration teilnehmen. Das sind Szenen, die sind Wochen, ja Monate her. Heute Nacht habe ich sie hier verarbeitet. Durch den Raum schauend, mich blamierend, wache ich ganz ruhig und entspannt ohne Wecker zu genau meiner Aufstehzeit auf…

Nun endlich geht das Internet hier wieder ganz schön schnell und deshalb gibt es nun den Bildernachtrag von Gestern.

Wir sind beim Abflug am Samstag Richtung Osten gestartet, und da ich rechts sass, hatte ich einen tollen Blick über ganz Berlin.  Hier der Wedding mit dem Fernsehturm im Hintergrund.

Dann überm Schwarzen Meer, die scharfen Schatten der drei Wolken links unten gefallen mir besonders.

Dann Landeanflug, hier sieht man schon das Marmarameer und das grüne Wasser ist ein kleiner Binnensee zwischen Istanbul und Silivri,

der Küçükçekmece Gölü heisst und dessen Mündung ins Marmarameer hier zu sehen ist. Eines meiner Lieblingsmotive des Landeanfluges auf Istanbul. Der Flieger fliegt danach, je nach Verkehr, weit aufs Marmarameer hinaus, dreht und reiht sich ein zur Landung auf die eine Querbahn.

Als wir gelandet waren begrüßte uns ein toller Sonnenuntergang. Hier ein Schnappschuss aus dem Auto bei voller Fahrt (ich war Beifahrer;).

Und hier zum Schluss noch der Grund für die gestrige Bilderlosigkeit des Tagebuches, das Sommergewitter welches mit Saus und Braus und Blitz und Donner über uns hinwegzog am Nachmittag. Übrigens haben Türken keine Angst vor Blitzen im Wasser und ein paar baden bis zur letzen Sekunde. Erst als der Gewittersturm einsetze, sind die letzten aus dem Wasser gestiegen. Ich glaube aber eher, um ihr Sachen vorm Wegwehen zu bewahren, als aus Angst vor Blitzeinschlag.

Auf der Terrasse im Trockenen haben wir das Naturschauspiel bewundert und zusammen mit Aleyna haben wir die Sekunden gezählt zwischen Blitz und Donner. Die ganze Nacht und auch heute Morgen ist es dem Regen sei Dank immer noch angenehm kühl.

Der Wetterbericht sieht so aus, als ob es hier eine echt harte Arbeitswoche werden wird. Es ist wirklich spannend, wie ich mit den beiden Süssen und dem Strand und dem Wetter und dem Arbeiten klar kommen werde. Es ist hauptsächlich eine Übung, sich trotz dieses eher urlaubsmässigen Umfeldes konzentrieren zu können, den Fokus nicht zu verlieren.

Ich möchte wirklich lernen, noch viel flexibler arbeiten zu können, ein paar Stunden am späten Abend, wenn die Mädels schon schlafen, oder jetzt eine Stunde, dann Frühstück mit den beiden und ein paar Basteleien mit Alenya, dann ein paar Stunden bis um 4. Den späten Nachmittag würde ich gerne zwei Stunden am Strand verbringen, dort kann ich gut ein paar Sachen auf dem Kindle fertig lesen und markieren, die ich schon länger dort schmoren. Aber es ist hier wieder so anders, als in Istanbul, wenn Aleyna in die Schule geht und ich knapp 10 Stunden tagsüber am Stück im Café arbeiten kann.

OK, das wars erst mal für heute Morgen hier im Tagebuch!

Mit einem Bild kurz nach Sonnenaufgang verabschiede mich lächelnd, voller Vorfreude, in diese brandneue Woche meines Lebens…

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s