Berlin, 7:38, Tag 330

Wieder Bewegung geträumt, mit leichtem Touch von Horror. Habe einen Verletzten zum Krankenhaus gebracht, dabei nicht genau gewusst, wo und wie weit es noch ist. Immer den Verletzten auf dem Arm. Der Unfall vorher ist nur noch dunkel in Erinnerung: ihm ist jemand über die Füsse gefahren. Erst schien einer ab. Während des Tragens sah er aber immer besser aus. Als die Ärztin sich den Fuss in der Notaufnahme endlich ansah, war er fast wieder komplett heile. Ich wachte müde auf… wurde aber sogleich von einem schönen Himmel begrüßt, dessen Anblick mich gleich beruhigte.

Gestern viele Begegnungen, lange und bis spät Abends. Es ist keine Arbeit, es fühlt sich immer weniger so an, ab 10 bis abends 10 war ich laufend im Kontakt mit anderen. Zwischendurch immer mal wieder ein paar Mails, etwas Essen, etwas alleine sein. Ich schaffe, was ich schaffe, ich mache, was ich kann. Ich bin da. Ich versuche, nah bei mir selbst zu sein, ich versuche, ich selbst zu sein. Je mehr ich das tue, um so besser geht es mir, aber um so öfter kommt auch das schlechte Gewissen oder ist es vielleicht die Scham?

Unser Open Paten Data Projekt nimmt weiter Fahrt auf, unser Status Meeting war ein Highlight gestern. Ich habe das Gefühlt, dass wir nun kurz davor sind, unsere Triebwerke zu zünden, die Startvorbereitungen werden in den nächsten beiden Wochen abgeschlossen, dann gibt’s  so was wie ’nen heissen Ritt bis Dezember. Mal schauen, wo wir landen werden, denn runter kommt man ja immer. 😉

Es ist noch so viel mehr passiert, mein Kopf ist voll, ich bin da oben wohl grad sehr unsortiert! Deshalb beende ich mein wirres Tagebuchgeschreibe hier mal schnell und werde heute versuchen, das Chaos in mir durch noch viel mehr Begegnungen noch viel mehr zu vergrößern.

Und ich bin schon richtig gespannt, was dann passieren wird. Gibt es eigentlich ein zuviel Chaos? Und was kommt eigentlich nach Chaos? Ist Chaos das Ende?

 

 

Veröffentlicht von Herr Krueger

vater · ehemann · mitgründer der moving targets consulting gmbh · services, development und support · zazen · fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s