Auf dem Weg nach Andalusien, noch in Tegel…

Berlin-Tegel, Terminal C, 5:15, Tag 354

Hossa, das ist zeitig! Der Wecker riss mich aus einem schrägen Traum, aus dem mir nur noch ein Tunnel in Erinnerung geblieben ist, der von Militär gesperrt und voller Fahrzeuge und mit Decken zu gehangen war, wir mussten uns an der Seite durchquetschen und noch zwei andere, hier nicht zitierfähige Szenen, u.a. mit Sascha Lobo und Gerüchen…

Meditieren werde ich wohl gleich im Flieger, aber da ich superschnell etwas zu zeitig am Flughafen war, kann ich meinen Blog schon jetzt befüllen.

Gestern bin ich am späten Nachmittag, nach drei schönen Treffen bin ich zum Wochenabschluss noch eine grosse Runde gelaufen, vom Alex bis wieder zurück nach Hause.

Unser Projekt lief richtigrichtig gut: die erste Woche ist fast rum, ich bin superzufrieden! Es ist eigentlich das erste Projekt dass wir mit github.com, heroku.com, amazon.com/aws, scrum.do und google.com/apps komplett all-in Cloud gegangen sind. Und zwar nicht so in der Cloud, wie das manche grossen konventionellen Service Provider (wie HP) denken: also, die unkritischen Services können ruhig in die Cloud! Nein, wir sind all-in, mit unserem Kernprozessen. Ja, es ist noch ein Experiment, aber nur für uns. Was dort, in der Cloud, abgeht und dadurch möglich wird, ist wirklich der Wahnsinn und wird sicher ganz gross!

So, jetzt doch schon Boarding… mit zwei Schnappschüssen verabschiede ich mich erst mal von Euch und wünsche Euch einen tollen Start in das neue Wochenende!

 

Als die Dame vor mir eben zwei Bier bestellte, hab ich doch kurz gestutzt!

Und hier steig ich gleich ein…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s