Ein bebilderter Morgenspaziergang durch Istanbul…

Istanbul, 7:48, Tag 384

Heute Nacht habe ich Steine von einer Klippe auf einen Bus geschmissen. Eben sassen wir noch im Bus und haben Essen bestellt und gewartet und plötzlich fand mich oben auf einer Klippe wieder. Unten auf dem Busdach, die Einschläge waren brutal, kletterte ein Bekannter herum, er war nie in Gefahr getroffen zu werden. Ich wachte nach kurzer Nacht eine Stunde vor dem Wecker auf…

Heute gibt es nur ein paar Bilder. Fühle mich wie mit einem Kater nach dem lange, anstrengenden Post von gestern. Den Start macht der gestrigen Sonnenaufgang kurz vor Acht in Ortaköy. Das Wetter im Herbst wird dramatisch, ich freue mich schon auf die Novembernebel dort unten.

Weil ich so zeitig unterwegs war und die Cafés alle noch geschlossen hatten, habe ich die nächstbeste Fähre genommen, die mich nach Eminönu an die Galatabrücke gebracht hat. Dort gibt es die Neue Moschee, die Yeni Cami, die ich sehr mag und die sehr exponiert auf einem grossen Platz vor dem Gewürzbasar steht.

Es gibt alte Frauen und Männer in kleinen Häuschen, die Taubenfutter verkaufen. Es sieht schrecklich aus, wenn die Bürokratie ihr Werk getan hat und ein ehemaliger Nebenverdienst von cleveren Rentern nun ein „Business“ geworden ist. Hier im Schatten seht ihr drei der Häuschen.

Die Tauben vor der Treppe in die Moschee machen ganz schön Dreck, sind aber vor allem für Pärchen ein sehr beliebtes Fotomotiv.

Die Moschee selbst ist der Knaller, nicht so gross wie die Blaue Moschee, aber mindestens so schön und vor allem, sehr viel leerer.

Mein neues Weitwinkel ist doch ein tolles Objektiv, oder? Hier habe ich eine der Hauptsäulen nach oben ins Dach fotografiert.

Mit einem schnellen Umweg über den Gewürzbasar wollte ich mir ein neues Arbeitscafe suchen.

Aber hatte ich schon erwähnt, dass das Objektiv spitze ist? 😉

Am anderen Ausgang des Basars, habe ich einen Laden entdeckt bei dem Menschen nach Kaffee anstanden. Das hat mich kurz an ganz früher – an die Zeiten von Rondo Kaffee – erinnert. Bestimmt Zwölf solcher Jungs verpackten und verkauften an drei Fenstern frisch gemahlenen Kaffee in frisch verpackten Tüten an vornehmlich morgenmüde Einheimische.

Das ist wirklich mit normal Geschwindigkeit hier abgespielt… Hammer, oder?

Ein wenig Interesse, ein wenig Bewunderung für die Fingerfertigkeit und schon hat man neue Freunde, tauscht sich über Fussballvereine und über die Preise für Handys hier und dort aus. Dann gabs ein Gruppenbild…

Und dann gabs sogar ein Bild von mir mit einem nagelneuen Samsung Galaxy III aufgenommen und per Bluetooth an mein Handy übertragen. Man waren die Jungs stolz, als das klappte. 😉

Dann habe ich mich auf der Galatabrücke in ein Café gesetzt, bis Mittags der Akku vom Macbook alle war und ich zu Hause weiter gemacht habe.

So denn, hier sind nun schon mein Scrum Review und ein Vor und das richtige Scrum Planning durch. Es ist fast um 11 und ich verabschiede mich von Euch in den Dienstag mit einem Lächeln.

Aber nicht ohne ein Bild von heute morgen: diesmal Langzeitbelichtungen eines Gewitterleuchtens von überm Schwarzem Meer.  Das Gewitter war so weit weg, dass nicht einmal der Donner zu hören war. Es blitze nur indirekt die Wolkenunterseiten hell… schön und sehr beeindruckend.

Wünsch Euch einen tollen Tag!

2 thoughts on “Ein bebilderter Morgenspaziergang durch Istanbul…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s