Impressionen aus 5 Jahren EPO Patent Informations Conference #EPOPIC2012

Berlin, 6:48, Tag 396

Heute Nacht habe ich einen Krimi geträumt. Eine schwarze G-Klasse V12 von Brabus war verwickelt, herrlicher Klang, ungeheure Power. Erst hat das Auto mich im Anhänger oder Bus sitzend gezogen. Und selbst mit 100km/h wurde ich beim Beschleunigen noch in die Sitze gepresst. Dann wurden Leute entführt oder sogar umgebracht und das schöne Auto musste sofort verschwinden. Die Söhne der türkischen Familie der Autoschieber und eventuellen Mörder, mit denen ich es hier zu tun hatte, kriegte ihn tatsächlich nach Hamburg überführt. Trotzdem war der Vater stinksauer über die Probleme. Ich blieb allein zurück. Wenig später hatte ich ein Mittagessen mit L. im Nachbarort Sırı. Vorher fing mich eine Familie ab, die aus Berlin beauftragt worden sei, sich um mich zu kümmern. Sie lasen aus einem Briefing vor, welches für deutsche Geschäftsleute in der Türkei entwickelt worden war… ich wachte auf.

Eben war ich wieder in Stralau, diesmal nur mit dem iPhone und nur hinten am Palmkernspeicher. Eine meditative Fahrt mit dem Auto. Dabei versucht nichts zu denken und jede Ampel, jede Kurve, jedes Rollen, Anfahren, Schalten, Bremsen bemerkt. Autofahren als Achtsamkeitsübung. Sehr zu empfehlen.

Meine Rede für Mittwoch ist fertig und doch nicht fertig und ich überlege, heute schon nach Hamburg zu fahren. Dann habe ich morgen noch den ganzen Tag zur Vorbereitung in Ruhe im Hotel der anderen, fremden Stadt. Manchmal möchte ich noch einsamer sein, als ich es an Wochenenden hier schon bin. Gestern war ich allein bis auf ein paar Begegnungen am morgen im Café. Heute wieder und dann morgen auch noch, einen Tag mehr als üblich, das könnte interessant werden.

Dann werde ich in den darauffolgenden drei Tagen der Konferenz viel, sehr viel Kontakt mit unterschiedlichsten Menschen haben. Ich mochte die Stimmung dort immer schon sehr. Jedes Jahr war es anders, intensiver, jedes Jahr woanders.

Mein erstes mal: 2007 in Riga, ich noch voll verstrahlt, habe ich nur für die Nacht gelebt.

Und meinen Namen auf einem Ahnenschild in einer Kirche entdeckt und A. bei einem Spaziergang kennen gelernt, was mir Jahre später erst wieder eingefallen ist.

Merke grade, wie schlecht meine Telefonkamera damals noch war. Man nix aber auch gar nix lesen, es gab auch noch keine GPS Daten, ich würde die Kirch nicht mal wiederfinden. Krass, mir kommt das vor wie früher, wie in einem anderen Leben und es sind doch nur knapp 6 Jahre her…

2008 dann in Stockholm ein Jahr später alles ganz anders, mit dem ersten iPhone habe ich dort Kaffee  und Latte Art entdeckt und Stephan und Richard näher kennen gelernt…

Und einen tollen, kühlen Abend im Stockholmer Rathaus verbracht…

Und das erste mal wirklich Vollkontakt auf der Konferenz und so viele aus der Szene, wie noch nie vorher kennen gelernt.

Weiter dann 2009 im grossartigen Biarritz u.a. Christoph übern Weg gelaufen…

Und Wellen und Sturm fotografiert…

Und ganz ergreifende Gespräche bei Spaziergängen, auf der Konferenz und im Hotel geführt. Es war die Zeit, kurz nachdem ich aufgehört hatte, Alkohol zu trinken und Zigaretten zu rauchen…

Dann, ein Jahr später 2010 -im schönen Lausanne– bei einem Spaziergang am See u.a. erstmals länger mit Günther gesprochen. Und wir bekamen unseren ersten Auftrag vom EPO. Die mündliche Zusage gabs auf der Konferenz von diesem Herren hier…

Der Abend in einer Schweizer Burg am Genfer See war unglaublich! Es gab einen Kamin, so gross wie mein Büro…

Das Hotel hatte eine Dachterrasse, auf der es Frühstück gab und ich konnte frierend meine Sonnenaufgangsbilder für Instagram machen, welches gerade vor ein paar Tagen gestartet war.

Ach und dann! Letztes Jahr in Kilkenny kamen mit Open Data und Google Patent Search erstmals auch meine Themen näher. Hier der google.com/patent Chef, Jon Orwant bei seiner Rede.

Und wir waren sogar in der Lokalzeitung mit unserer Konferenz…

…und dem wohl grossartigsten Pubcrawl aller Zeiten!

Und in diesem Jahr in Hamburg darf ich auf die Bühne. Was für eine Geschichte!

Ok, der Post hat jetzt ganz schön lange gedauert. Aber ich habe schon wieder rumgesbastelt nebenbei und mit Freunden einen Tee getrunken. Nun aber! Wünsche Euch mit einem Bild von vorhin…

…noch einen ganz wunderbaren Restsonntag!

2 thoughts on “Impressionen aus 5 Jahren EPO Patent Informations Conference #EPOPIC2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s