Zum Inhalt springen

Führung braucht keine Titel…

Berlin, 7:37, Tag 419

Heute bin ich hier wieder etwas später, hab den morgen erst mal in Ruhe laufen lassen, bin nicht mehr ganz so gestresst, die Wirkung des Wochenendes lässt nach und ein wunderbares Gespräch hat am Nachmittag dabei sehr geholfen. Nun glaube ich wieder oder noch mehr daran, dass ich ok bin, dass meine Gefühle, meine Ahnungen und Gedanken in Ordnung sind, auch wenn ich sie noch nicht formulieren kann, ohne mich selbst und andere dabei zu stressen.

Hab zwei Träume geträumt, aus einem ersten bin ich mitten in der Nacht 1:37 aufgewacht. Nach meinen wirren Notizen ging es an einem Strand um Lügen und um das Gefühl, wann man merkt, dass genug gelogen ist, aber ich krieg die Bilder dazu nicht mehr zusammen. Dann ein Art Alptraum kurz vorm Wecker. In einem Tal wird eine kleine tote Maus immer wieder lebendig, egal, was mit ihr passiert, sie wird gross und riesig und stirbt und Teile von ihr beleben sich immer wieder. Einmal füllt sich das Tal mit Wasser, das sich grünlich verfärbt und wie ein Gelée mit der Maus abfliesst. Ich wache auf und fühle eine irre, unbändige Lebenskraft in mir.

Am Wochenende kam ich mir ja etwas behindert vor. Ich hatte Nebel im Kopf, als es darum ging, mein Unwohlsein mit auf dem Seminar vorgestellten Konzept von Leadership zu formulieren. In meiner Verzweiflung wertete ich nur ab und konnte keine Lösung, keinen Ausweg finden.

Nun ist mir gestern, beim abendlichen Lesen ein Buch in die Hände gefallen. Also, ich habe im Kindle in einer verstaubten Ecke ein Buch wiederentdeckt, welches ich für meine andere Meinung verantwortlich machen kann. Ich hab das mal vor ein paar Jahren quer gelesen, wie ich viele dieser amerikanischen Motivationsbücher nur querlesen kann, um ihre Essenz zu finden. Hier ein paar Zitate, die ich gestern markiert habe:

People in today’s business world misunderstand leadership. They are so confused about it. They really do think it’s just for executives who run organizations.

We all need to start demonstrating leadership, regardless of our titles. It’s no longer an excuse to say you don’t have a high rank so you don’t need to take ownership for the results of the organization.

Growing and developing the leadership talent of every single person throughout the organization faster than their competition. The only way to avoid getting eaten alive is for companies to strengthen the capacities of employees at every level to lead in everything they do.

Titles do bring power. But the problem with the type of power they bring is that if the title gets taken away, the power gets lost.

‘Innovation’ sounds complex, but it really is simply about consistently making everything a whole lot better than you found it. Actually, the clearest way that I can define innovation and creative mastery is to be all about making this day better than yesterday.

Durch diese paar Zitate aus dem Buch „The Leader who had no title“ scheint durch, was ich unter Leadership verstehe. Es hat viel mehr mit Zen zu tun, als mit dem Aneignen und Üben von „irgendwelchen“ wenn auch sicher wirkungsvollen Kommunikations (also Manipulations;) Techniken, zum Erreichen von persönlichen Zielen oder den Zielen der Organisation und das hat auch nichts mit dem Bewältigen von Problemen oder stressigen Situationen im Job zu tun.

In meinem Verständnis von Leadership geht es um viel grundsätzlicheres. Es geht eher darum, sein Leben in die Hand zu nehmen und sich auf den Weg zu machen. Aber nicht falsch verstehen. Im Gegensatz zu dieser Einstellung „Führung braucht keine Titel“ ist es für mich überhaupt keine Frage, dass es effiziente, transparent kommunizierende Manager mit Titeln auf jeder Ebene in jeder Organisation braucht. Na klar, sonst können wir nicht arbeitsteilig in größeren Gruppen zusammen arbeiten, sonst funktioniert unsere Infrastruktur, unsere Gesellschaft einfach nicht mehr. Nur, liegt mein Interesse – wenn ich den Begriff Führung oder Leadership benutze- eben nicht auf der Optimierung meiner Management Fähigkeiten.

Soweit so gut! Mich holt mein Alltag grade zu schnell ein, ich hab schon wieder überzogen hier und meine Meetings starten gleich.

 

Wünsch Euch allen einen exzellenten Tag!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s