Wellenritte im Sturm…

Berlin, 8:00 Uhr, Tag 441

Habe die halbe Nacht nachdenkend, träumend, mich erholend, halb schlafend im Bett gelegen. Der letzte Traum vorm Aufwachen ist noch da. Wieder eine Vortragssituation in einem Hotel, diesmal war das Umfeld eher wie bei meiner Trainerausbildung in diesem Jahr. In einer kleine Gruppe bereiteten wir uns in zweier Teams auf unsere Kurzvorträge vor. Ich musste vor meinem Vortrag, in dem es um die Zahl 42 gehen sollte, dringend zur Toilette und verirrte mich in den Hotelfluren und Treppen und irreführenden Hinweisschildern und wachte schliesslich auf. Zum Glück in meinem eigenen Bett…

Nach einem 17h Tag langen Tag voller Action hatte ich gestern Schwierigkeiten, runter zu touren. Und statt eines beruhigenden Buches/Artikels mit Musik hatte mich am Abend noch mal intensiv mit unserer Toolchain und den Workflows bei OPD beschäftigt, nachdem morgens bei der Sprint Planung für die nächsten beiden Feiertagswochen das Thema hochgekommen war. Das hat mich dann so elektrisiert, dass ich gar nicht aufhören konnte darüber nach zu denken… bis jetzt nicht!

Für mich öffnet sich, vor allem wenn ich diesen Matrix Blick wirklich zulasse, eine komplett neue Welt des scheinbaren Verstehens und der kurzlebigen Erkenntnisse. Mich treibt es wie auf einem stürmische Meer von Wellenkamm zu Wellenkamm weite Strecken vorwärts, seitwärts, rückwärts… jedenfalls bewegt es mich, schnell und stark.

Ich ahne und sehe, für welches Problem unsere drei Workflow Tools github, heroku und scrum.do gebaut worden sind, wie sie auch benutzt werden könnten. Und dann versuche ich das mit dem zu mappen, was ich in unserem Team erlebe, wie ich aus den letzten drei Monate unserer Arbeit erinnere. Und dann passiert etwas magisches. Ich fühle mich elektrisiert, angezogen, wie verliebt oder zwanghaft. Ich muss dann reden darüber, es aufschreiben. Es ist unausgegoren, es ist nicht zu Ende gedacht aber ich möchte unbedingt diesen Gedanken nachgehen und sie festhalten.

Für solche Momente will ich einen Mnemnorecorder haben, der einfach alles aufzeichnet was ich denke und fühle. Ich möchte nicht nur meine Stichworte in der Kladde, die Memos und Recordings in Evernote, die kurzes Statusmeldungen, die Screenshots, Mails, Gespräche haben. Nein, ich will zu der Situation zurückspulen können, um von dort aus in andere Richtungen weiter gehen zu können. Es klingt vielleicht verrückt, aber ich habe in einem der SF-Utopia Romane als Junge von so einem Mnemorecorder gelesen und habe mich gestern wieder daran erinnert. Ich ahne, was nach der Google Glass Explorer Edition kommen wird…

Das ist schon ziemlich nah dran an so einem Mnemorecorder. Es würde zumindest jedes laut gesprochende Wort von mir aufzeichnen, was schon eine grosse Hilfe wäre, für die notwendige Reflektion nach solchen Wellenritten im Sturm. Und ich kann es kaum erwarten, diese Brille in meinen Händen zu halten. Leider hätte ich für eine der ersten Versionen dazu auf der letzten I/O oder berühmt sein müssen. Ach egal. So lange behelfe ich mich mit meinem iPhone und den jeden Tag besser werdenden Tools.

Aber zurück ans Festland, zurück zu OPD: wir haben gestern in unserer Testumgebung(!) eine neue Version eingespielt, hauptsächlich Bugfixing/Optimizing beim Anmelde Prozess, Verbesserungen bei den Patent Daten Import Routinen und allgemein etwas Polishing. Wir planen noch, die Startseite zu erweitern, das wird auch bis Freitag noch dazu kommen. Die heutige ist doch eher Alpha als Beta.

Das Update hauen wir noch am Freitag für Euch raus.

Schon 28 User haben sich registriert und das für gar keine Werbung, nur dieser Blogpost gestern: achmensch, superdanke, tollklasse, ickfreumir!

Und nochmal zurück zum Punkt, zurück zu unseren Tools und Workflows. Damit zu arbeiten, macht mir grad irre Spass und ich will und hoffe, dass das so bleibt und sich sogar noch verstärkt. Na, ihr werdet es ja sehen.

So und mit einem Bild vom Launch- und Coreteam (nur Backend Alfe fehlte;) verabschiede ich mich und nun wünsch ich Euch, ganz gespannt lächelnd, einen schönen Tag!

vlnr Henry, Manfred, ich, Brent und Tim am 17.12.12, Berlin, OPD PreLaunchSchampus

vlnr Henry, Manfred, ich, Brent und Tim am 17.12.12, Berlin, OPD PreLaunchSchampus

 

PS: ist die Suche nicht superhammerschnell? Ohja, das könnte echt was richtig Fettes werden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s