Zum Inhalt springen

Im Moment leben…

Heute Nacht habe ich eine Kneipe voller alternder Punks besucht. Mein teures Fahrrad stand dort noch in einer Ecke, es wurde mir gebracht, es hatte einen Platten, wir reparierten es gemeinsam neben einem grossen Tisch auf der Strasse vor der Kneipe.

Hatte eine tolle Meditation vorhin, Phasen hoher Konzentration wechselten sich mit Phasen klaren Sehens und Planens ab. In der Konzentration kam ganz kurz eine grosse Traurigkeit hoch, die ich kommen und wieder gehen liess.

Werde Euch über opd ein Update geben, werde über Risiken schreiben, am Beispiel von Foursquare und des Landlordgames und auch darüber, wie Offenheit falsch verstanden werden kann, nämlich dann, wenn sie nicht Haltung ist, sondern übergestülptes Wunschdenken und werde übers Bewegen im Dunkeln schreiben, als eine meiner Achtsamkeitsübungen.

Aber geht Euch das manchmal auch so, dass ihr Euch freut, Euch etwas vornehmt und dann etwas noch besseres passiert? So ging es mir heute!

Hatte mich so aufs Schreiben hier gefreut, schon Notizen und Ideen gesammelt und durchgeschaut, wollte mich meiner Inspiration überlassen. Aber dieses Leben im Moment führt dann dazu, dass ich nun schon drei sehr schöne Gespräche geführt habe und nun meine fürs Schreiben reservierte Zeit rum ist.

Mit ein paar Bildern von meinen 8 statt 4h am und im Flieger verabschiede ich mich deshalb schnell.

2013-01-08 07.57.53-1

2013-01-08 09.52.09-1

2013-01-08 11.52.00-2

Es gibt so viel Tolles zu tun… aaaahrg! 😉

  1. Viel Spaß beim Tun!

    Gefällt mir

    10. Januar 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s