Ein paar Bilder aus Gayrettepe…

Heute Nacht hatte ich einen schönen Traum als ich erwachte, aber es gibt nur noch eine winzige Szene, an die ich mich erinnern konnte: in einem Krankenhaus lief ich über die Flure und zwei kleine Figuren von Menschen, die mit dem Finger auf etwas zeigen, stellte ich auf den Boden, um etwas zu erklären.

Heute gibt es nur ein paar Bilder. Mir ist aufgefallen, dass der Moloch, der Riese Istanbul eigentlich aus überwiegend ästhetisch normalerweise wenig ansprechenden Zweckbauten besteht. Mit überwiegend meine ich, dass Millionen Menschen vermutlich in Nachbarschaften leben, die nichts mit den Postkartenansichten der alten Stadtviertel rund ums Goldene Horn zu tun haben. Ab und zu poste ich hier mal Bilder von Spaziergängen. Vor allem, nachdem ich viele Stunden mit dem iPhone oder der grossen Kamera durch die Stadt gelaufen bin.

In den letzten beiden Tagen, habe ich die folgenden Schnappschüsse gemacht. Als erstes eine Strassenszene, die mir sehr vertraut ist. Schlafende, dem Kiez voll vertrauende Hunde auf den Bürgersteigen. Die Hunde haben Marken in den Ohren und gehören hier irgendwie dazu. Ich sehe oft, dass die Ladenbesitzer oder Anwohner die Hunde regelmässig füttern. Sie sind friedlich und sehr vorsichtig bis ängstlich, wenn man mit ihnen zu Nahe kommt oder mit ihnen in Kontakt tritt. Dahinter die Gestelle der Müllsammler und -trenner, die in einer Nische am Trafohäuschen, Papier, Plastik und Metall aus dem Hausmüll holen, den sie hier in aus den Mülltonnen holen.

Die Poller auf dem Bürgersteig sind übrigens wenige Monate alt, die Strasse ist sehr eng und auf den 100m sind bestimmt schon 4 Poller aus der Verankerung gerissen. Es ist hier nicht gefährlich auf der Strasse, aber den Türken im Auto passieren eben häufig -aus Unachtsamkeit- Missgeschicke.

2013-01-14 14.16.49-1

Gestern Nachmittag blitzte die Sonne durch die Strassen, als ich einkaufen ging. Hier ein Blick über eine Kreuzung in Gayrettepe.  Hinter dem Taxi der Gemüsemann, der seinen Stand jeden Morgen auf- und Abends wieder abbaut und zu dem dahinter eine Etage tiefer liegenden Spätkauf gehört. Die Preise des Gemüsemannes sind unberechenbar und definitv höher, als bei den zwei Supermärkten, die keine 50m weg sind, aber er gehört hierher und viele kaufen bei ihm, einfach weil er schon vor den Supermärkten hier war.

2013-01-15 16.00.57-1

Der Mülltrennplatz von oben war gestern eine Baustelle. Das ganze Viertel ohne Strom. Der Trafo wurde neu verkabelt. Das ist das nächste Phänomen hier. Man bekommt Innenansichten von kleineren Baustellen, wie niemals in Deutschland, wo das hier vermutlich kilometerweit abgesperrt worden wäre. So lagen die dicken Kupferbänder und Kabel auf dem Bürgersteig zum Zuschnitt und viele stiegen einfach darüber. Die Männer beeilten sich sichtlich und wirkten sehr konzentriert, eben weil alle hier ohne Strom waren.

2013-01-15 16.14.18-1

Hier ist den dritten Tag schon schönes Wetter, knapp über 10 Grad und Sonnenschein, das liebe ich wirklich an Istanbul. Letzte Woche noch Schnee und Regen und jetzt lasse ich den Mantel hängen, wenn ich kurze Besorgungen mache.

Beim Blick nach oben entdeckte ich gestern am ganzen Himmel hohe Federwolken. Ich wollte sofort mit dem Weitwinkel auf den Sapphir Tower hoch, aber das dauert mit allem hin und her 2h, die ich einfach nicht übrig hatte.

2013-01-15 16.00.51-1

Aber mit diesem Bild des schönen Himmels verabschiede ich mich von Euch, noch träumend in den Mittwoch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s