Kein Durchschnitt mehr…

Istanbul, 5:54 CET, Tag 547

Heute Nacht habe ich tatsächlich jemandem dabei zugeschaut, wie er einen Eimer mit Sch* gerührt hat. Es hat zum Glück nicht gerochen. Es war hinter einem Tresen. In einem Hotel. Der Rest des Traumes ist hinter diesem Bild bereits verblasst.

Meine neue Routinen hier sind grade richtig grossartig. Leider vernachlässige ich dabei mein Bloggen etwas. Aber ich werde fit, wie noch nie. Ich laufe seit ich letzten Dienstag hier angekommen bin, nun jeden Tag über 10km (bis auf eine kurze Pause am Ostersamstag) und steige dabei über 75 Stockwerke Treppen.

Gestern habe ich das erste mal bemerkt, dass ich bei meinen ersten 10 Stockwerken, dem Aufstieg der Metro am Taksim Platz, bis zur letzten Treppe sehr schnell, zwei Stufen auf einmal nehmen kann und sich mein Atem und Puls extrem schnell wieder beruhigen. Das war noch vor ein paar Tagen anders, als schon gegen Ende des ersten langen Aufstieges langsamer machen musste. Und ich mit starkem Ziehen in den Beinen oben ankam.

Was auch passiert ist: ich bin von Durchschnitt…

Screen Shot 2013-04-05 at 10.32.45 AM

unter die 1% der Männer meines Alters gerutscht, die sich ebenfalls mehr als 17.000 Schritte am Tag bewegen.

Screen Shot 2013-04-05 at 10.33.03 AM

Krass oder?

Voll irre, wie unser Körper fürs Laufen gemacht ist und wie das funktioniert. Ich laufe jetzt früh etwa anderthalb Stunden von zu Hause in das neue Büro in Kabatas. Meist mit kleineren Umwegen und Variationen. Ich mag die Metro nehmen, zumindest für eine Station. So spare ich etwa 20-30min Strecke, die ich in Fotos oder neue Wege investieren kann.

So bin ich mittlerweile in Cihangir und Kabatas, dann rund um die Istiklal Cad. bis zum Galataturm, in Karaköy und Eminönu relativ sicher unterwegs. Auch Sultanahment mit den ganzen grossen Sehenswürdigkeiten hab ich drauf. Im grossen Basaar verlauf ich mich noch, aber überdacht bin ich einfach nicht gerne unterwegs, dort reicht die Richtung, die sich aber anhand der abschüssigen Wege feststellen lässt. Neu ist, das ich danke Paiji nun mein Liebslingscafe (das älteste Cafe des Grand Bazaars) sicher finde. Im letzten Jahr war das nur die Gegend rund um Ortaköy bis Bebek unterwegs, weil ich immer am Bosphorus zu den Cafes dort gelaufen bin.

Na gut, hier ist der Tag schon fast wieder vorbei. Heute endet mein Arbeitstag schon um 2, da Aleyna Freitags immer zeitig aus der Schule kommt. Am Montag geht’s zurück nach Berlin.

Hier noch ein schönes Bild der Rückseite der Blauen Moschee und ein Link auf das Album der Bilder, die ich heute morgen mal mit meinem Nexus geschossen habe.

2013-04-05 09.27.49-1

Und das Bild vom Sonnenaufgang. Heute werden es erstmals in diesem Jahr wohl 30 Grad. Yeah!

2013-04-05 06.51.36-2

Wünsch Euch einen grossartigen Freitag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s