An meinem Platz…

Silivri, 9:36 CET, Tag 576

Heute Nacht habe ich auf einem Parkplatz einen Mini gesucht, dessen Navi leuchten sollte, um nach Amsterdam zu fahren. Ein bis eben noch Unschuldiger, reichte einen Teller voll mit einem quietsche gelben Pulver herum. Das soll LSD sein? Ich lehnte dankend ab. Ich wachte zur üblichen Zeit noch müde auf und blieb liegen bis die Sonne hinterm Haus aufgegangen war.

Erst hatte ich hier let the Sky fall verlinkt, aber Coldplay passt doch viel besser. 😉 Das ist anders mit In my Place:

Wir sind gestern an unseren Platz in Silivri/Bizimköy für einen ersten Check zurück gekehrt. Das Wasser ist noch echt sehr kühl und eigentlich ist alles grade beim Aufwachen aus dem Winterschlaf.

Die dörfliche Umgebung, der Garten, das Wasser haben mich sofort beruhigt und alles noch mehr ins positive gedreht. Überraschend, welchen Einfluss die Umgebung auf mich haben kann.

Vor acht Jahren habe ich meinen Platz im Leben gefunden. Und genau heute bin ich mit der tollsten Frau der Welt seit acht Jahren verheiratet. Acht Jahre! Das verflixte Siebte überstanden und so viele grossartige und manch schreckliche Momente zusammen durchlebt. Ich möchte keinen davon missen. Ich kann mir keine schönere, bessere, tollere, spannendere, herausfordernde Frau, Partnerin, Freundin und Geliebte vorstellen, als meine tolle Seda. Ich bin dankbar für all die Liebe und all die Leidenschaft, die wir zusammen durchlebt haben und freu mich auf mehr, auf viel mehr!

Der Strand in der Morgensonne…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s