Gewalt in Istanbul…

Berlin, 8:13, Tag 602

Heute Nacht habe ich etwas eingeatmet, dass mich krank macht. Ich spürte das. Ich konnte es nicht beweisen. Ein Tierarzt aus der Nachbarschaft kam, schaute mir in den Hals und bestätigte meinen Verdacht. Ich wachte nach kurzer Nacht müde auf.

Die Ereignisse überschlugen sich. Bin ja zurück in Berlin. Erst ins Büro, dann zur Teamstaffel in den Tiergarten. Zu Hause um Mitternacht sehe ich die Bilder aus Istanbul, bin ja jeden Tag dort am Taksim Platz, ich kenn den kleinen Gazi Park. Nach dem 1. Mai jetzt am 31. noch mal und viel stärker: Polizeigewalt gegen Demonstranten, Strassenschlachten, Chaos, Unruhe. So viel Unruhe, dass meine Mädels heute um 2 wach wurden, weil so viele Menschen auf der Strasse unterwegs waren und Krach mit Kochtöpfen machten.

Hier eine gemischte Presseschau:

Blogs

M. Serdar Kuzuloğlu: Gezi Parkı ve #direngeziparki meselesi

The World is Waiting: Violence in Istanbul as Police Attack Protestors

Türkei:

Hurriet Daily News: ‘Occupy Taksim’ grows in spite of crackdown

NTV: Taksim’de gergin gece

International:

Guardian: Turkey protests spread after violence in Istanbul over park demolition

New York Times: Peaceful Protest Over Istanbul Park Turns Violent as Police Crack Down

Deutsch:

Spiegel: Polizeigewalt in Istanbul: Mit Knüppeln gegen die Wutbürger vom Gezi Park

Sueddeutsche: Zehntausende protestieren nach Istanbuler Polizeigewalt gegen Erdogan

Auf Twitter unter dem Hashtag #direngaziparki, bei @SinaAfra oder auch @ioerror zum Beispiel aber auch auf Facebook zB hier oder hier startend, kann man sich selbst ganz gut einen Eindruck von der Stimmung machen.

Und grade lese ich auf Twitter, dass 40.000 Menschen über die Bosphorus Brücke zum Taksim Platz laufen:

Oje, und ich bin nicht dort. Der Fotojournalist in mir bedauert sehr, dass ich nicht dort bin. Der Vater in mir bedauert sehr, dass ich nicht dort bin. Der kleine, verkümmerte Aktivist in mir auch.

Dabei bin ich nur sehr neugierig, fühle mich sehr stark verbunden mit der Kultur und Gesellschaft dort: die Spannungen im Land, in der Stadt, der Bauboom, die schnelle Entwicklung, die vielen Veränderungen, die lange, grosse Geschichte.

Das alles verbindet sich und entlädt sich in solchen extremen Stunden, in denen Weltanschauungen aufeinander prallen und sich Konflikte im Grossen entladen, die doch im Kleinen entstanden sind. Als Summe von vielen kleinen Entscheidungen einer, in den letzten 10 Jahren, sehr erfolgreichen Bürokratie, die ja aber auch nur aus vielen, vielen Menschen besteht.

Ich bin versucht, mich anstecken zu lassen von der Empörung, der Ungerechtigkeit, der Dramatik, der Gewalt, der Willkür, der Gewalt, der Empörung über einfach alles, was dort gesagt wird, was dort passiert ist und grade passiert. Und ich will sofort meine Familie beschützen!

Und ich lass mich anstecken, sonst würde ich nicht hier darüber schreiben und die Nachrichten verfolgen. Ich empöre mich dabei, werde auch dramatisch, gewalttätig und willkürlich in meinem Denken! Die Energie und Dynamik solcher Bewegungen ist extrem. Die Anziehungskraft sehr gross.

Dort passiert etwas! Wir wollen wissen, was passiert, wir wollen Anteil nehmen, dabei sein, verstehen. Sich nun abzuwenden, zu den Themen, die gestern noch wichtig schienen… wie soll das gehen?

Erst mal einatmen, dann ausatmen, dann lächeln! Und wenn ich mich selbst wieder spüre, dann will ich entscheiden, was ich tun kann… aber erst mal das hier posten!

2013-06-01 05.29.16-1

Wünsch Euch einen weniger unruhigen Tag!

 

Nachtrag: Eben beim Beruhigungspaziergang fiel mir auf, dass ich Euch einerseits einen extremen Gewinner Erdogans Politik: Sina Afra und dann einen extremem Aktivisten Jacob Appelbaum zur Verfolgung empfohlen habe! Spannend ist doch, dass beide ähnlich und ähnlich intensiv über die Ereignisse twittern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s