Noch Berlin, 6:22, Tag 629

Heute Nacht habe ich mich mit dem Europäischen Patentamt getroffen. Erst einmal bewunderten wir Werbegeschenke, aufsteckbare Krawattenverschönerer, die sich wie ein goldenes Skelett um den Krawattenknoten legen und ihn in Form bringen. Das EPO verbietet seinen Mitarbeitern nun mit dem Taxi zu Meetings zu fahren und den Rest des Traumes hab ich mit der Dusche vergessen…

Wäre ich gestern Abend nicht noch eine Runde über den Riesenfriedhof hier in der Bergmannstrasse gedreht, dann hätte ich mich gestern überhaupt nicht vom Laptop weg bewegt. Auf meinem Fitbit hatte ich grade mal 1.500 Schritte Abends um 7. Wir sitzen an der Kalkulation und den Angeboten fürs 2. Halbjahr, das am Montag beginnt. Damit beide Seiten gewinnen können, sind einige Änderungen, einiges Strecken, einige Verbesserungen notwendig, die ich gerne vor meinem Urlaub noch erledigt hätte. Wobei ich wohl auch diesen Sommer keinen wirklichen 2 Wochen Cliché Urlaub machen werde, vielleicht ein paar Tage Offline im Sommerhaus, vielleicht ein paar Tage spontan irgendwo in den Süden.

Die Friedhöfe an der Bergmannstrasse sind meine Entdeckung dieser Tage. Nachdem ich mit Ingress mehr auf mein Smartphone schauen muss, beim Spazieren gehen, bin ich jetzt wieder ganz bei meiner Umgebung und lasse mich treiben. So habe ich den riesigen Friedhof gestern einmal komplett umrundet. Es sind eigentlich drei oder vier Friedhöfe,  die zusammen gewachsen sind oder einfach nur zusammen angelegt wurden.

Screen Shot 2013-06-28 at 6.34.49 AM

Wie ein riesiger, ruhiger Park keine 300m weg von hier. Ich war ab und zu schon mal auf in den letzten Jahren auf einer Bank gleich gegenüber der Post, wenn ich Mittags etwas Zeit hatte oder ich mich beruhigen musste. Aber so richtig auf Entdeckungsspaziergang bin ich nie gegangen. Das hat sich nun geändert.

Langsam finde ich mich auch zurecht. Die vier Friedhöfe sind durch Mauern getrennt, die nur an manchen Stellen unterbrochen sind. Das erschwert die Orientierung etwas vor allem für mich als Neuling. Nach drei langen Streifzügen, kriegt mein interner GPS Sensor das jetzt ganz gut hin, weil ich viele Blickwinkel wieder erkenne und durch Querwege die Richtung nicht mehr verliere.

Hier meine Schnappschüsse von gestern Abend. Die starken Kontraste haben das iPhone etwas überfordert. Ich musste oft mit Hand eine Sonnenblende formen, um bis in die Schatten zu kommen und graues Überstrahlen der Ränder zu vermeiden. Auch sind die Linien eine echte Herausforderung für mich. Die Gräber sind doch vergleichsweise kompakte Objekte, bei denen Verzerrungen und Schrägen viel mehr auffallen als bei Streetfotografie. Dort sind die Objekte, als die Häuser und Strassen und Laternen und Schilder ja viel, sehr viel größer und man kann sich ein paar gerade Linien raussuchen. Auf dem Friedhof ist schnell das ganze Objekt im Sucher.

Am meisten beeindrucken mich die Gräber um die Jahrhundertwende so gegen 1900, die monumentale Architektur der noch Kaiserzeit und der Reichtum nach der  Gründerzeit sind sehr deutlich zu spüren. Sehr, sehr schön! Wer möchte, kann sich gerne mit mir zu einer Führung verabreden, dann braucht er nicht selbst auf dem riesigen Areal zu suchen. 😉

Hier nun aber endlich die Bilder, ohne Kommentar einfach hintereinander weg in gross. Einen hab ich noch: ich hab sie gestern fürs iPhone nachbearbeitet, also nicht wundern, die Farben sind hochgezogen in meinem Instagram Stil, den ich die letzten Jahre entwickelt hab. So!

IMG_5645

IMG_5646

IMG_5647

IMG_5648

IMG_5649

IMG_5650

IMG_5651

IMG_5652

IMG_5653

IMG_5654

IMG_5656

IMG_5657

IMG_5658

IMG_5659

IMG_5660

 

Wünsche Euch lächelnd, einen ganz grossartigen Freitag!

Veröffentlicht von Herr Krueger

vater · ehemann · mitgründer der moving targets consulting gmbh · services, development und support · zazen · fotografie

One Comment

  1. Tolle Aufnahmen.
    Ja diese Friedhöfe sind wunderbar, ich habe sie im letzten Herbst bei meinem Berlinbesuch auch gezielt besucht und mich dort dann treiben lassen… und ja mich auch verlaufen 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s