5 grosse Zen-Meister der Unterhaltungsindustrie…

Berlin, 6:36, Tag 650

Heute Nacht habe ich endlich mal etwas anderes geträumt. Jetzt fällt mir eine grosse silberne Metallkugel ein, die ich vor mir her getragen habe. Aber beim Aufwachen halb 5, habe ich meinem eigentlichen Traum beim vergessen zusehen können.

Hier rollt der Samstag schon los, habe keine Zeit allein heute morgen. Wollte Euch aber unbedingt die folgenden fünf Zen-Meister mal in einer Reihe aufschreiben:

Kennt Ihr James Altucher? http://www.jamesaltucher.com/

Seine Art zu schreiben, seine Bücher mag ich sehr. Blogging technisch ein Vorbild und da er auch in der IT/Tech Szene zu Hause ist, auch darüber hinaus ein Vorbild. Gerade! Meine Vorbilder wechseln alle paar Monate und James hält sich schon ganz wacker oben auf meiner Liste. Er weiss es nicht, aber er ist eindeutig ein erleuchteter Zen-Meister. Viele seiner Tips und Erfahrungen kenne ich bereits, buddhistisch umhüllt von Thich Nhat Hanh, Bernhard Glassmann oder Jack Kornfield.

Kennt Ihr Om Malik? http://om.co/

Om Malik ist der Mann, Name und Macher hinter GigaOM, einem extrem erfolgreichen Techblog, na eher einer neuen Medienfirma. Unter der Adresse hier schreibt Om privat über was er fotografiert, liest und was ihn beschäftigt. Nur ab und zu gibt es Crossposts von gigaom.com, wo er selbst auch noch sehr gute Artikel über alle möglichen Themen veröffentlicht. Ebenfalls ein Vorbild, was Schreibstil und Blog angeht.

Kennt Ihr Tucker Max? http://www.tuckermax.com/

Eine Neuentdeckung beim Lesen von James oben. Sehr provokativ, direkt, frech. Tucker hat eine geniale Schreibe, eine geniale Art. Ich glaube, er übertreibt masslos in dem, was er schreibt. Aber dass man nicht weiss, ob er sich das ausdenkt oder das alles wirklich so passiert ist, macht den ganz besonderen Reiz seiner Geschichten aus.

Er hilft mir dabei die ganzen Alltagslügen, den ganzen Selbstbetrug, den kulturellen und familiären Ballast, die Gedanken und Konzepte zu gut und schlecht, positiv und negativ, angenehm und unangenehm zu sehen, die in meinem Leben eine Rolle spielen. Ich komme durch das Lesen von seinen Geschichte näher an mich selbst, an mein wahren Ich heran. Er zeigt mir irgendwie, dass ich und wie ich diese fremden Erwartungen an mich alle ignorieren, verwandeln oder benutzen kann. Und dabei habe ich erst zwei Geschichten von ihm gelesen, und dabei habe ich ständig zwischen ertappt grinsend, beschämt lächelnd und laut auflachend gewechselt.

Tucker ist damit kein Vorbild wie James oder Om, sondern eher tolle Unterhaltung mit gleichzeitiger Reflektion, also mit Nachbrenner oder Neben- und Nachwirkungen. Je nach dem, wie tief man ihn an sich heran lässt.

Kennt Ihr Louis CK? https://buy.louisck.net/

Den kenn ich schon länger. Ich habe Louis über seine Selbstvermarktung kennen gelernt, zu Beginn der Diskussion um das Leistungsschutzrecht. Er hat gegen allen Rat von HBO und allen anderen, seine eigene Show produziert und ohne Kopierschutz ins Netz gestellt. Er hat es sehr einfach gemacht, dafür zu bezahlen: 5$ und man kann die Datei in allen Formaten runter laden. Das wurde ein Riesenerfolg und trug somit mit dazu bei, dass die Medieninstrie begreifen kann, dass man auch sehr erfolgreich sein kann, auch wenn man sein Publikum und seine Kunden nicht gängelt und kontrollieren will. Seine Shows sind extrem, gehen mir sogar noch einen Schritt weiter als die Texte von Tucker. Trotzdem mag ich dieses Infrage Stellen unserer Stereotypen und Vorurteile sehr. Von Zeit zu Zeit. Nicht täglich. Aber auch Louis ist kein Vorbild für mich.

Kennt Ihr Zee Frank? http://www.zefrank.com/

Zee kommt zum Schluss, seine Videos habe ich hier schon einige Male empfohlen. Ich lach mich jedes mal schlapp und liebe seine schnoddrige Schnelldenksprechart und seinen stechenden Blick dabei einfach. Seine Ratschläge gehen sehr tief und regen mich, nach dem das Lachen verklungen ist, jedes mal zum Nachdenken an. Eigentlich ist jedes Video für sich ein Knaller! Bei Zee bin ich unentschieden, ob er ein Vorbild ist, oder nicht. Ich glaube schon, weil er einfach Dinge macht und sich traut und dabei einfach nur echt, wirklich er selbst ist und Spass dabei hat. In dieser Hinsicht ist er ein sehr grosses Vorbild für mich. Und als Entertainer eigentlich auch. Von den drei Entertainern hier in der Liste, ist er derjenige, der sich selbst am meisten mag.

Mit diesen Empfehlungen verabschiede ich mich von Euch in den Samstag!

IMG_0046

Und wünsche Euch einfach nur ein erholsames Wochenende!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s