Ein Traum? Startupwettbewerb fördert Angstvertrieb…

Bizimköy, 7:01, Tag 678

Heute Nacht habe ich einen Startup Wettbewerb gestört. In einer alten Fabrikhalle waren lange Stuhlreihen aufgebaut, vorne ein paar Tische für die Investoren. Eine Investorin stellte ein Beispiel vor, welches meinen Widerspruch weckte. Bald würde alles Wasser ungeniessbar und vergiftet sein, hier ein tolles Startup, welches die Lösung hätte, wir sollten alle etwas ähnliches versuchen. Da musste ich mich zu Wort melden: Angstvertrieb sei meine Sache nicht, mit zukünftigen Katastrophen die eigenen Produkte zu bewerben, doch nicht nachhaltig. G. neben mir was das peinlich. Die Investorin liess sich nicht beirren, gab Kontra, das Publikum und die anderen Investoren hielten sich angestrengt raus. Am Ende der Veranstaltung schwebte und hüpfte ich über einen Morast, der die Toilette sein sollte. Ein Investor gab mir seine Karte, als ich meine aus der Hosentasche holte, war sie sehr abgenutzt und knickerig. Ich schämte mich dafür und wachte auf…

Während meiner Morgenmeditation rückte mehrmals die Strandreinigung an. Die Krähen picken in Gruppen systematisch alles Essbare vom Vortag auf.

IMG_0018

Das waren die einzigen Wolken am Himmel, leicht angestrahlt von der gerade aufgehenden Sonne.

IMG_0019

Mit dem Blick aus dem Badfenster in Richtung Sonne, Licht und Wärme verabschiede ich mich gleich wieder von Euch in den Samstag.

IMG_0075

Wünsche Euch ein entspannten Start ins Wochenende…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s