Aufräumen hilft. Immer!

Berlin, 5:53, Tag 695

Heute Nacht habe ich an einem Meditationskurs teilgenommen. Die Teilnehmer wurden gefragt, die positiven Effekte zu erklären. Es meldeten sich viele um mich herum, ich wollte dringend antworten. Dann ging es um Transzendenz und ich erklärte den Verlust des Zeitgefühls (fast wie hier). Einer der Skeptiker schräg rechts von mir war Hajo Schumacher. Während der Pause liefen wir zusammen zu einer Imbissbude. Ich blieb ruhig und wartete auf seine Fragen…  während wir uns unterhielten und ich seine Skepsis langsam schwinden sah, wachte ich weit vor dem Wecker auf.

IMG_0470

Heute möchte ich nicht hier schreiben. Eigentlich wollte ich deshalb drüben bei den zen-coaches.de oder bei unserem neu geplanten Patentblog schreiben. Aber es regnet und ich suche und finde grade sehr viele gute Gründe, nicht das zu tun, was ich mir gestern vorgenommen hab. Dafür räume ich jetzt auf. Ich räume immer auf, wenn ich mich so fühle. Ich schmeisse weg, sortiere, arbeite ab. Das hilft. Immer! 😀

Wünsch Euch einen motivierten Start in den neuen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s