Wieviel…

Istanbul, 7:48, Tag 744

Heute Nacht habe ich einen Vortrag abgebrochen. Ich sollte sprechen, stieg aufs Podium, aber es gab ständig Störungen von den Veranstaltern, von Leuten um mich herum. Es war mein alter Vortrag aus dem letzten Jahr. Eigentlich dachte ich, dass ich den gut kann, aber es entstand keine Verbindung mit dem Publikum, überhaupt keine, nicht ein einziges mal. Nach drei, vier, fünf Anläufen gab ich auf. Die wollten mir nicht zuhören. Ich brach den Vortrag ab. Und niemand (ausser mir) fand das komisch. Ich wachte leicht verstört, aber dafür schön zeitig auf…

IMG_0513

Wenn ich in Istanbul bin, fällt mir der ganze Konsumwahnsinn besonders deutlich auf. Diese Riesenstadt ist eigener Organismus, mit eigener Seele und allem drum und dran. Ich laufe durch die Strassen, vorbei an unzähligen Spätkaufs, Friseuren und Blumenläden.

Vorbei an irren Baustellen, so riesig, dass sie selbst schon Organismen scheinen. Hochkomplexe Systeme, die nur ein Ziel kennen, das eigene Ende, die Fertigstellung der Baustelle, der Start des Neuen, die Geburt des xten modernen, gemischten Büro-, Wohnungs-, Shopping- und Parkplatzwesens. Die drei alten Fischbuden sind jetzt weg. Sie hielten sich am Rande des Stadions, welches vor einem Jahr der Baustelle in den Stadtrand weichen musste.

Hier fällt mir auf, dass die gleichen Sachen einmal auf der Strasse, im Grand Bazaar und in den Shoppingmalls angeboten werden, jeweils für ein vielfaches des Preises. Wie verrück ist es, für das gleiche paar Socken 10ct, 1 Lira oder 10 Lira bezahlen zu können. Hier fällt mir auf, was ich Berlin vor lauter Bequemlichkeit und Routine schon nicht mehr sehe. Die Gier der Ladenbesitzer, die Ignoranz und den Eifer der Blumenhändler, die nur dem nächsten Event entgegenbasteln, die Müdigkeit der Kellner in noch leeren Restaurants, die Ruhe der Schneider, die schon so manches haben kommen und gehen sehen.

Wieviel Zeit zur Reflektion bleibt im Alltag? Wieviel Abstand brauchen wir, um uns selbst erkennen zu können? Wieviel Ehrlichkeit mir selbst gegenüber, halte ich überhaupt aus? Wieviel davon ist genug?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s