Zum Inhalt springen

Hoffnung

Berlin, 6:01, Tag 847

Heute hatte ich meinen Schlaf sehr nötig. Bin trotzdem zeitig hoch, obwohl ich gerne noch weiter geschlafen hätte. Erinnere mich jetzt kaum noch an meine Träume, da ich mir beim Augen aufschlagen nicht vornehme, sie mir zu merken.

IMG_5383

Das Bild habe ich mit „Anfängergeist: Aufgeben der festen Ideen über uns selbst und die Welt um unser herum.“ untertitelt.

Das Vorbereiten der Slides fürs mtc All Hands, die vier Treffen, der eine Workshop an den ich danach noch teil nahm, haben mich leer hinterlassen. Am Ende des langen Tages, habe ich mich trotz der vielen Erinnerungen, der vielen ausgetauschten Energie, leer gefühlt. Eine Leere, als ob alles umsonst war. Dann eine Leere, als ob alles falsch war. Und dann eine Leere, als ob wieder ein Neunanfang statt findet. Wieder ein Schritt auf der Leiter des Lebens gestiegen. Wieder einen Schritt in Richtung Heimat. Ein Schritt auf dem Rückweg zu uns selbst, zu mir selbst.

Wieso entfernen wir uns so oft so weit von uns selbst? Wir sind im Delta Quadranten gestrandet. Allein in einer uns fremden Welt, ja Dimension. Alles was tun können, ist hoffnungsvoll Schritt für Schritt zurück zu uns zu gehen. Nicht weiter weg, auf der Suche nach Antworten, auf der Suche nach Abkürzungen, auf der Suche nach Erlösung. Die Hoffnung auf Heimkehr, reicht völlig aus. Sie lässt mich jeden Morgen aufstehen, wenn ich sie denn zulassen, sehen, wahrnehmen kann.

Change is inevitable

Habe ich gestern meinem Team erzählt. Selbst über unseren Tod hinaus, gilt diese Weisheit. Alles ist immer Veränderung. Egal wie fix und fest uns manches erscheint, es ist nur Illusion.

Resistance is futile

Widerstand ist zwecklos. Wir entgehen der Veränderung nicht, egal wie sehr wir uns dagegen wehren, uns stemmen und schreien und ärgern und wüten und lieben und hoffen. Widerstand ist zwecklos. Er stärkt die negativen Elemente in uns, er wiegt uns in falscher Hoffnung auf Dauer und Sicherheit.

Determination is essential

Entschlossenheit, und nicht Dämpfung, nicht Betäubung, nicht Ausweichen, nicht Träumen. Ein wenig Entschlossenheit reicht aus, um zu erkennen, was wirklich ist. Ohne diesen Entschluss, diese Ja Sagen zum Leben, dieses Offen sein, für was wirklich ist, leben wir nicht wirklich, wir lassen uns leben.

Hope is necessary

Die Hoffnung ist der Ausweg aus der Trauer und der Wut, die mich erfassen, wenn ich die Unausweichlichkeit der Veränderung, die Zwecklosigkeit des Widerstands, die Anstrengung die Entschlossenheit erfordert, fühle.

Hoffnung wird erzeugt aus Dankbarkeit und Liebe!

Für Euren Weg zurück, wünsche ich Euch hoffnungsvoll einen wundervollen Donnerstag.

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s