Moschee, Pferd, Fisch, Rasen, Sein

Bizimköy, 8:24, Tag 879

Heute ist es aber spät geworden. Haben schon das vierte Kapitel Türkisch gelernt, diesmal die Zahlen. War endlich wieder am Strand meditieren. Habe eine kleine Runde Speedminton geübt. Nun setz ich mich zum Schreiben hin, eh das Frühstück vorbereitet wird.

IMG_0496

Nachdem des gestern viele Wolken und sogar einen Regenschauer etwas weiter weg gab, ist der Morgen nun klar und wolkenlos.

Der Tag gestern war schön und ruhig. Konnte meine Restunzufriedenheit im Bauch lassen und es war richtig harmonisch schön. Hab sogar eine Torte mit Kerzen und ganz viele Luftballons bekommen, inclusive Ständchen.

Am Nachmittag bin ich in die Sancaklar Moschee gefahren, ihr erinnert Euch vielleicht? Nee, könnt ihr gar nicht. Letzten Sommer hab ich das wohl gar nicht gebloggt. Tsss. Habe vierzig Minuten, bei relativ laut redenden türkischen Touristen, aber trotzdem grossartig meditieren können. Auf dem Rückweg bin ich einfach drauf los, durch die Felder gefahren. Aber mir war nicht nach Fotos. Habe nach interessanten Objekten für die Drohne Ausschau gehalten und mir schon die Kamerafahrten überlegt, die ich machen könnte. Aber auch das, loslassen oder sie holen. 🙂

Abends dann Fisch essen in Silivri.

Vorher wollte ein Pferd, angebunden am Parkplatzrand, mit kleinem Klapperwagen, in die News. Die Besitzer waren kurz baden, als es sich wohl erschreckte. Laut scheppernd, an den parkenden Autos entlang schrammend, ging es samt Wagen durch. Ein Junge rannte in Shorts, seine Jeans und Shirt weg werfend hinter ihm her. Es war auf dem Weg ins Zentrum und blieb zum Glück am Kreisverkehr wieder ruhiger stehen. Kein Foto, weil alles viel zu schnell passierte und vorbei war.

Beim Verdauungsspaziergang dann ein Schild: ‚Bitte, Rasen nicht betreten‘ genau dahinter baute ein anderer Junge die Tische und Stühle für den Abendtee auf. Das ist so typisch türkisch. Zwei Polizisten liefen vorbei und hatten wohl auch andere Probleme. Der Rasen war frisch verlegt. Das ist wohl die Entdeckung des Jahres hier: Rollrasen.

IMG_0494

So, hier beginnt nun der erste volle Urlaubstag. Schalte gleich meinen Abwesenheitsagenten ein, muss überlegen, wie viel ich machen möchte, viel präsent ich hier im Laptop sein will. Es gibt ja so viel zu tun. Aber eigentlich gibt es immer soo viel zu tun, auch hier am Haus, auch hier im Urlaub. Nicht nur zu Hause, nicht nur in der Firma.

Am besten nicht so schwer nehmen, nicht so viel drüber nachdenken, einfach sein. Sollte reichen! Hach!

Wünsch Euch einen schönen Start in Eure neue Woche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s