Berlin, 6:24, Tag 961

Heute Nacht hab ich mich müde geschlafen. Bin müde vom Sehen, vom Fühlen und vom Denken. Es geht ums rechte Bemühen. In dieser verrückten Welt, dieser unkontrollierbaren Umgebung, diesem Umfeld klar zu kommen. Das macht mich müde, weil ich kontrollieren, bessern, heilen, helfen will. Auch hier muss ich lernen, aufzugeben, mich zu ergeben, achtsam im Moment zu sein. Mitleiden, nein. Mitfühlen, ja.

Mich recht zu bemühen, ist die Aufgabe. Und ich scheitere ständig. Das macht mir Angst, macht mich wütend, macht mich traurig. Vor allem traurig und dann möchte ich wegrennen. Doch ich bin zu neugierig, was nach der Müdigkeit kommt.

Ob es uns gibt im Schlaf? Ist das Frieden? Ja, klar doch!

IMG_9068

Wünsch Euch einen guten Tag.

Veröffentlicht von Herr Krueger

vater · ehemann · mitgründer der moving targets consulting gmbh · services, development und support · zazen · fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s