Berlin, 6:39

Heute Nacht gut geschlafen, aber mit einem surrealen Gefühl aufgewacht. Es gibt einen Abstand, einen Platz, an dem ich mich und mein Leben beobachten kann. Und mir dort die ganze Abstrusität, die ganze Konstruiertheit grosser Teile meines täglichen Seins auffällt. Die Gespräche, mein Tun, meine Arbeit, meine Reaktionen auf die Umwelt fühlen sich dann, von dort aus betrachtet, einfach nur künstlich an. Es erschliesst sich mir dann kein Sinn, die Bedeutung geht verloren. Einfaches tun, etwas tun, beendet den Zustand sehr schnell wieder. Irgendwann später fällt es mir wieder auf. Wie so viele Rädchen in einander greifen, wie viele Leben eng verwoben sind und wir alle – wie kleine Automatons – durch den Tag schweben und scheinbar, nur diese Automatismen alles zusammen halten. Wie nur, in dieser Künstlichkeit, alles weiter so funktioniert.

Im Moment, nur im Moment zu sein, nicht zu werten, nicht zu wissen, sondern einfach, das was da ist, in seinem Chaos und Unberechenbarkeit auszuhalten, stehen zu bleiben, nicht weg zu driften, in die eigenen Erklärungen, Geschichten, in komplexe Konstruktionen unserer Vorstellung von Wahrheit und Sinn, sondern durchschreiten, bereit, alle Vorstellungen los zu lassen, aufzugeben, aktiv zu zerlegen, das ist der Ausweg. Nur auf diese Art ist es möglich, in beiden Welten lebendig zu sein, dabei nicht durchzudrehen, nicht verrückt zu werden.

Zwischen dem einen, sehenden, alles in Frage stellenden Zustand und dem anderen funktionierenden, nichts in Frage stellenden Zustand gibt es keinen Unterschied. Alles findet in unserem Kopf statt, alles nur Phänomene unseres Geistes, der uns unterhält, der uns beschäftigt und so Ausdruck unseres am Leben seins ist.

Und nun, heute ganz ohne Foto, geht es auf in den neuen Tag. Wünsch Euch einen achtsamen Freitag.

Veröffentlicht von Herr Krueger

vater · ehemann · mitgründer der moving targets consulting gmbh · services, development und support · zazen · fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s