Berlin, 19:36, Tag 1099

Heute Morgen zeitig und müde aufgestanden. Die Morgenroutine für einen langen Spaziergang mit meinem Hund Ingress geskippt. Viel gelaufen heute, hatte ich nötig.

IMG_1373.jpg

Der Sonnenuntergang war schön heute. Eben hat es gehagelt, dann ging ein grosser Mond bei kaltklarem Himmel auf.

Oft halte ich an Gedanken oder Gefühlen fest. Vor allem Konzepte, Überzeugungen, Meinungen, Wertungen und Erkenntnisse geben mir Halt, versichern mich meiner selbst. Diese Loszulassen und das zu Tun, was jetzt dran ist, fällt mir oft schwer. Ich flüchte vor diesem ernüchternden, befreienden Schmerz. In Unterhaltung, in Konflikte, ins Aussen. Fast immer ins Aussen. Ich halte es mit mir allein, ohne diese Selbstvergewisserung schwer aus. Dabei ist es eigentlich ganz leicht. Sich selbst vertrauen, seiner Intuition, seiner Ahnung, seinem Impuls, seinen Leidenschaften. Meine Erfahrungen vergessend möchte ich meinen Fähigkeiten vertrauen. Jeden Moment neu, jeden Moment frisch, unbesonnen aufmerksam sein.

Heute bin ich daran wieder gescheitert! Lehrer zu sein, Anleitung zu geben, ohne Curriculum, nur mit einem Ziel, dem Ziel besser zu werden, etwas zu verändern, etwas zu verbessern, das muss ausreichen. Morgen werde ich es wieder versuchen, diese Entscheidung habe ich vor langer Zeit schon für mich getroffen.

Es wird schon!

Wünsche einen schönen Abend.

Verfasst von Herr Krueger

vater · ehemann · mitgründer der moving targets consulting gmbh · services, development und support · zazen · fotografie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s