Heute hatte ich einen sehr produktiven Tag. Habe ganz viel Zeuchs weggeschafft und dabei noch gute Laune behalten und einfach immer alles weiter weggeschafft. Vielleicht, vielleichtch bin ich ja bei der letzten Kreuzung richtig abgebogen. Vielleicht auch nur ein temporärer Glitch in der Matrix. Wir werden sehen.

IMG_2166

Heute gibts mal einen Bericht vom neuen Basecamp 3, dass ich für unseren PIZnet Verein in Betrieb genommen habe. Dort gibt es Feature: Check-In, bei dem man sich täglich oder wöchentliche Reminder setzen kann. Und irgendwie hat mich genau das inspiriert, für mein Arbeit dort für diese Woche einen Bericht zu schreiben. Aber auch, weil ich in dieser Woche wohl aussergewöhnlich viel dafür getan habe. Normalerweise möchte ich das auf max. 1 Tag pro Woche beschränken, das ist immer noch jede Menge, aber ich arbeite auch anders, nicht am Stück, hochkonzentriert ToDo Listen oder Themen ab. Ich mach sicher nebenbei noch jede Menge anderer Sachen. Deshalb passt dieser Tag, den ich mir reservieren möchte, da schon ganz gut.

Screen Shot 2016-04-15 at 18.31.25

So, am liebsten würde ich Euch meinen Wochenbericht hier her kopieren. Mach ich einfach und redakteuriere etwas dran herum, um die Privatsphäre der anderen nicht zu verletzten.

Basecamp 3
Oha, also! In dieser Woche musste, wollte und sollte ich unbedingt das neue Basecamp 3 in Betrieb nehmen. Dazu habe ich mir vor allem die Dateien auf unserer Homepage angeschaut, einen Teil davon runtergeladen und hier eingestellt, etwa 70 Dateien vor allem, die der letzten drei Jahrestagungen. Dort habe ich auch viel gelesen und ein paar Initiativen und ToDos gefunden, die ich wieder aufgreifen könnte.

VPP Kontaktaufnahme
Mitten im Flow, habe ich den Schwung genutzt und einfach in der VPP Geschäftstelle vom Schatzmeister und Geschäftsführer Herrn Stern in Erfurt angerufen und kurze 5min mit ihm geplaudert. Danach habe ich eine längere Mail geschrieben, die ich auch genutzt habe, um kurz zu überlegen und zu beschreiben, wer PIZnet eigentlich ist und was PIZnet eigentlich will.

TechnologieAllianz Vorbereitung
Wenn ich mich recht erinnere, habe ich am Montag oder Dienstag ich den Sponsoring Vertrag der Veranstaltung bekommen, und mit Saarbrücken und Kaiserlautern telefoniert. Auch mit Darmstadt habe ich kurz gesprochen, um die PIZnet Rollups nach Frankfurt zur Veranstaltung zu kriegen.

Ordnerübernahme
Meine Kollegin Julia hat am Donnerstag die Aufgabe übernommen, die etwa 40 Ordner von zehn Jahren meines Vorgängers hier nach Berlin zum durchflöhen, scannen und archivieren zu holen. Da gab es etwas Mailverkehr und ein paar Rückfragen, Erklärungen bei mir.

Adressen
Irgendwie habe ich schon wieder eine Mail meines Vorstandskollegen überlesen oder nicht bekommen, die mit den Adressen aller PIZnet Mitglieder. Etwas scheint da nicht zu stimmen, najedenfalls habe ich am Mittwoch gesessen und habe mir aus einer Liste, die wir hier hatten, Kontakte in meinem Outlook angelegt. Dazu nutze ich ein Tool: FullContact, welche die Kontakte dann zwischen Outlook, Google und meinem Mac und Telefon ordentlich syncronisiert und mit Bildern und Informationen aus Xing und LinkedIn anreichert. Das klappt natürlich nicht bei Firmenadressen, wie denen der PIZe, da habe ich das einfach selber gemacht und habe die tolle PIZ Liste auf der Homepage dafür benutzt. Jetzt werde ich noch schnell die Namen der Hauptansprechpartner dort hinterlegen und dann habe ich eine wunderbare schnelle Liste fürs anrufen und anmailen all unserer Vereinsmitglieder. Habe auch überlegt, ob wir den Provider fragen sollten, ob er uns eine all@piznet.de Adressverteiler einrichtet, so dass wir – wenn wir alle erreichen wollen – diese immer darüber anschreiben, statt das in unseren eigenen Adressbüchern zu pflegen.

Strategie
Heute morgen bin ich zu zeitig aufgewacht und ich habe Ideen gesammelt, wie ich nach einem Monat im neuen Amte an alle Mitglieder schreiben würde. Wie ich am besten in diesem Umfeld tätig sein kann und wie ich am besten helfen kann, ohne ständig in Frust zu laufen, sondern meine Stärken auch einsetzen kann. Es kamen Ideen hoch: die Vorstandstreffen zu nummerieren, die Beschlüsse des Vorstands extra zu sammeln, eine regelmässige Monatsmail an alle zu schreiben. Und dann gleich eine Formulierung, um die ich die erste Mail herum aufbauen würde:

Wir alle arbeiten im und für den Verein PIZnet ehrenamtlich, aus eigener Motivation, ein intrinsisches Engagement. Der Grund für meine Arbeit für PIZnet darf nicht unser, vor allem nicht mein Ego sein, sondern es darf ausschliesslich der zukünftige Erfolg der PIZen und PIZnet sein.

Der Dalai Lama hat mir dann in der Mittagspause noch einen dazu passenden Spruch geliefert, mit dem ich meinen ersten Wochenbericht hier schliessen möchte:

„Happiness depends on inner peace, which depends on warm-heartedness. There’s no room for anger, jealousy or insecurity. A calm mind and self-confidence are the basis for peaceful relations with others. Scientists have observed that constant anger and fear eat away at our immune system, whereas a calm mind strengthens it. Changing the world for the better begins with individuals creating inner peace within themselves.“ ~Dalai Lama, 15.04.16

Verfasst von Herr Krueger

vater · ehemann · mitgründer der moving targets consulting gmbh · services, development und support · zazen · fotografie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s