Dies und Das

Samstag Morgen. Ruhig. Verregnet. Vögel zwitschern. Zeitig hoch, Sport gemacht. Meditation auch, gut! Jetzt Kaffee! Trinke zu Hause schon lange keinen Tee mehr, das ist den Tagen im Büro vorbehalten. Zeitig früh: handgebrühter Filterkaffee mit ein wenig Milch, mhhh.

Mein Körper ist noch etwas zerschlagen von dem Wasserschleppen und -schippen vorgestern. Fühlt sich aber gut an. Gestern habe ich die Woche dann noch ruhig ausklingen lassen. Keine Hektik mehr, keinen Stress. Das war aber auch wieder mal ein auf und ab. Angebotsqual, belohnt mit einem mündlichen Go! Starkregen, belohnt mit einem tollen Rettungseinsatz.

Jetzt steht ein ruhiges Wochenende bevor. Keine aussergewöhnlichen Veranstaltungen. Entspannung, Rumwuseln, Dinge erledigen. Ja, vielleicht zum Bergmannstrassenfest, einmal die Buden ablaufen und dort Mittag oder Abend essen gehen.

Es gibt grad ein paar Moden, die ich mitgehe.

Low Carb ist eine davon, ist schon wieder etwas am Abklingen. Aber ich war so bis April ein paar Monate lang voll auf Ketose. Hab ich wieder etwas los gelassen.

Dann Core, weiss gar nicht ob das schon ein wirkicher Trend ist. Seh ein paar Anzeigen in Facebook, die das andeuten. Ich nenn das ja Planken, hatte ich schon mal beschrieben hier. Dazu meine langsamen Liegestütze, damit ich bald mal die einhändigen Liegestütze von der Liste streichen kann. Und mein 2x3min Seilspringen ohne Seil zum Aufwärmen vorm Planken und zwischendurch.

Und dann gibts noch den kein Laptop mehr Trend. Bestimmt eine Erfindung vom Apple Marketing Department. Trotzdem ein spannendes Experiment, ob ich es schaffe, nur mit einem iPad Pro mit smarter Tastatur mein Arbeitsleben gestalten zu können. Widerstände sind grad noch bei den Fotos zu spüren, sonst habe ich schon vieles aufgelöst.

Dann probiere ich grade mal ein Windows Laptop. Zwei Drittel meiner Kollegen werden vom Kunden gezwungen, mit Windows zu arbeiten. Mit Sharepoint Dev und Sup verdienen zwei meiner Teams ihre Brötchen. In Sitecore, mit dem ein anderes grosses Team arbeitet, steckt auch .net drin. Hab ja immer eine VM auf meinem Macbook, weil es das plöde Datev nicht für den Mac gibt. Daher ist es keine Umstellung. Eher ein wundern, ob ein natives Arbeiten anders ist. Ist es bislang nicht. Mit dem neuen Chef und der neuen Hardware (Studio, Surface) hat Microsoft den Abstand zu Apple etwas verringern können. Aber es ist immer noch vieles crappy und schräg und heavy.

Da fällt mir beim Suchen nach einem Bild etwas auf. Die Krönung war gestern aber die Feststellung, dass die neue Tastatur vom iPad doch kaputt ist. Hatte Glück im Applestore und bekam eine erfahrene Mitarbeiterin, die mir innerhalb von 2min eine neue Tastatur besorgte und mich wieder aus dem Laden schickte. Geht doch! War echt happy! Und jetzt liegt die Tastatur wieder normal auf und der interessante Schwung beim Tippen ist weg.

Die anderen beiden Bilder betrafen eine badende Schnecke im Innenhof und das irgendwie klassisch anmutende Entrée im Zehlendorfer Tomasa.

So, nun muss ich entscheiden, ob es Schrippen oder Pfannkuchen gibt!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s