Kontrollverlustexperimente

Etwas bewegt aufgewacht. Bin zeitig ins Bett. Hätte weiter schlafen können. Heute wieder einen Gang zurück schalten. Härte gegen mich selbst und andere etwas zurück nehmen. Fürsorge, Wohlwollen und Nachsicht wieder etwas stärken, ok!

IMG_1570.JPG

Ich sag immer wieder: ich bin ein zur Sucht neigender Mensch.

Was ich damit sage möchte ist, dass ich all unsere Gewohnheiten, also unsere Handlungen, die Gedanken und die Gefühle, die reflektionsartig, automatisch passieren, als Sucht interpretiere. Verhalten, über welches unser Bewusstsein, keine Kontrolle, keine Möglichkeit der Einflussnahme hat. Ich entscheide mich eben nicht bewusst, ein Alkoholiker zu werden.

Nun ist mir am Sonntag jemand wieder begegnet, der Autarkie Experimente in urbanen Lebensräumen durchführt, wie schizophren! Nein, wie rückwärtsgewandt! In unserer arbeitsteiligen Gesellschaft sind doch die Beziehungen zwischen allem, das entscheidende! Die Bezeichnung ist also provokatives Marketing?

Gestern ist mir ein Workaholic wieder begegnet. Ich habe mich daran erinnert, dass ich seit neun Jahren keinen Alkohol mehr trinke. Und grade kämpfe ich damit, keine industriell gefertigten Süssigkeiten mehr zu essen und begegne dem Zuckersüchtigen in mir immer wieder, jeden Tag aufs Neue.

Den Kontrollverlust zu bemerken, ist das eigentlich erschreckende, das ängstigende. Dann zu verstehen, dass Kontrolle immer eine Illusion ist, dass Kontrolle über etwas, jemanden, sich selbst zu haben, immer nur eine blosse Vorstellung ist, diese Einsicht eröffnet den Ausweg.

Diese Einsicht ebnet erst den Weg aus der Sucht, aus der Abhängigkeit, aus dem Leid erzeugenden Wahnsinn unseres Lebens, in ein atmendes, lebendiges, verbundenes Miteinander.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s